FC Schalke 04Magaths Weltelf

Raúl sehnt sich nach der Ersatzbank von Real Madrid, Huntelaar fühlt sich einsam und Jones fällt erst auf, als er den Nürnberger Torhüter brutal umgrätscht. Die Schalker Elf präsentiert sich beim 1:2 in Nürnberg als uninspirierter Haufen. Die Einzelkritik.

Manuel Neuer

Neuers Freunde nennen die Spielweise des Torhüters modern und fußballerisch anspruchsvoll, Kritiker verwenden eher die Begriffe übermotiviert und ungelenk. Lief nach acht Minuten einen Steilpass ab, lief nach 14 Minuten einen Steilpass ab, lief nach 18 Minuten einen hohen Ball ab. Dürfte mit dieser Spielweise vor allem die Innenverteidiger Metzelder und Papadopoulos als Freunde haben, weil er deren Fehler stets zu verniedlichen wusste. Bei beiden Gegentoren ohne Abwehrmöglichkeit.

Bild: Bongarts/Getty Images 2. Oktober 2010, 17:342010-10-02 17:34:40 © sueddeutsche.de/jbe