Süddeutsche Zeitung

FC Ingolstadt:Begeistert von Beister

"Jemanden wie ihn haben wir gesucht": Der FCI siegt 3:2 gegen Duisburg - und der Zugang aus Uerdingen erzielt seine ersten beiden Tore.

Als er nach seinen ersten 81 Minuten als Flügelstürmer im Ingolstädter Sportpark wegen seiner Auswechslung vom Platz marschierte, schrien die Fans schon seinen Namen. Maximilian Beister, 28, hat es sehr schnell zu einem Liebling der FCI-Anhänger geschafft: Beim 3:2 (1:0)-Erfolg im Absteigerduell gegen den MSV Duisburg erzielte der Zugang aus Uerdingen seine ersten beiden Treffer im Ingolstädter Trikot und sorgte daher für einen starken Auftakt des Klubs in der dritten Fußball-Liga. Nach den zwei Siegen in Jena (2:1) und gegen den MSV ist er Tabellenzweiter hinter den ebenfalls verlustpunktfreien Braunschweigern.

"Jemanden wie ihn haben wir gesucht", sagte Michael Henke, Direktor Sport des FCI, schon vor der ersten Partie über Beister. Nun zeigte dieser mit zwei feinen Einzelleistungen, dass er die hohen Erwartungen erfüllen kann als sogenannter Unterschiedspieler, der Partien entscheiden soll. Nach dem 1:0 durch Stefan Kutschke (32.) erhöhte Beister nach einem Solo in den Strafraum zum 2:0 (58.). Und als es noch einmal spannender wurde im Sportpark nach dem 1:2 durch Lukas Daschner (60.), traf Beister mit einem satten Linksschuss aus 20 Metern zum 3:1 (71.), ehe er den Anschlusstreffer der Duisburger durch Moritz Stoppelkamp (86.) schon von der Bank aus beobachtete.

"Das ist schon ein schönes Gefühl", sagte Beister im Vereins-TV über seine gelungene Heim-Premiere. Die freilich auch so gelungen war, weil der Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck den Duisburgern kurz vor dem Abpfiff einen Elfmeter nach Foul von Peter Kurzweg an Lukas Daschner verwehrte. So startete der FCI positiv in die erste englische Woche der Liga, die bereits einen ersten Aufschluss darüber geben dürfte, ob der Klub nach dem Abstieg langfristig oben mithalten kann.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4542593
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 29.07.2019
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.