FC Bayern in der Champions League:Zumindest Uli Hoeneß hat kein Abwehrproblem

Lesezeit: 4 min

FC Bayern in der Champions League: Zuletzt im Zentrum der Kritik: FC-Bayern-Verteidiger Dayot Upamecano (rechts).

Zuletzt im Zentrum der Kritik: FC-Bayern-Verteidiger Dayot Upamecano (rechts).

(Foto: Ulrich Gamel/Kolbert-press/Imago)

Der Aufsichtsrat sagt das Gegenteil von Klubchef Kahn, der Trainer spricht plötzlich über Transfers, und die Defensive wackelt kräftig. Was ist da los vor dem Achtelfinale gegen Salzburg?

Von Christof Kneer

Da saß er nun und konnte nicht anders. "Eine Witz-Idee" sei das, schimpfte Uli Hoeneß und sah nicht so aus, als könne er über die Pointe lachen. Es sei doch "lächerlich", die Einführung von Playoffs in Erwägung zu ziehen, schimpfte er weiter, aber die neue Geschäftsführerin der DFL denke offenbar "Tag und Nacht darüber nach, wie man die Dominanz des FC Bayern brechen kann". In keiner großen Liga der Welt gebe es Playoffs, schimpfte er noch mal weiter, "nicht in England, nicht in Spanien, nicht in Italien, nicht in Frankreich". Das sei "doch nur ein Gesetz gegen Bayern München".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman laughing with her husband inside of a cafe; erste begegnung
Liebe und Partnerschaft
»Die ersten zehn Worte sind entscheidend«
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
anne Fleck Müde
Gesundheit
»Kaffee? Probieren Sie mal zwei Gläser Wasser«
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB