FC Bayern:Partnerschaft mit japanischem Verband verlängert

FCB verlängert Partnerschaft mit Japan

Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat seine Partnerschaft mit dem Japanischen Fußballverband JFA um drei Jahre verlängert. "Japan ist eines der stärksten Länder im asiatischen Fußball. Ich durfte während der WM 2002 selbst erfahren, wie fußballbegeistert die Japaner sind", sagte Vorstandschef Oliver Kahn: "Bei unserer Fortsetzung der Zusammenarbeit verbindet uns das gemeinsame Ziel, Weltklasse-Spieler zu entwickeln." Hierfür benötige es "einen engen sportlichen Austausch", ergänzte Kahn: "Wir sind stolz, dass wir mit der Weltklassespielerin Saki Kumagai bereits ein bekanntes Gesicht des japanischen Fußballs in unseren Reihen haben." Bei der Kooperation, die bereits seit drei Jahren besteht, geht es um den Austausch von Talenten, die Zusammenarbeit im Bereich der Trainerausbildung sowie Trainingslager für JFA-Teams in München.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB