Bundesliga:Das komplizierte Torwartpuzzle des FC Bayern

Bundesliga: Mal durchzählen: Sven Ulreich (links) möchte gern bleiben, auch als Nummer drei. Manuel Neuer (daneben) sieht sich als Nummer eins aller Welten, muss aber erst mal wieder fit werden. Yann Sommer (Zweiter von rechts) würde gern sofort gehen, darf aber nicht. Alexander Nübel (rechts) hat schon die A 8 nach Stuttgart genommen.

Mal durchzählen: Sven Ulreich (links) möchte gern bleiben, auch als Nummer drei. Manuel Neuer (daneben) sieht sich als Nummer eins aller Welten, muss aber erst mal wieder fit werden. Yann Sommer (Zweiter von rechts) würde gern sofort gehen, darf aber nicht. Alexander Nübel (rechts) hat schon die A 8 nach Stuttgart genommen.

(Foto: Action Pictures/Imago)

Was tun im Tor? Durch den weiter geheimnisvollen Gesundheitszustand von Manuel Neuer ergeben sich Unsicherheiten. Die betreffen Yann Sommer, Sven Ulreich - und einen möglichen neuen Torwart.

Von Philipp Schneider, Singapur

Am Sonntag, als sich der Tross des FC Bayern zum größten Flughafen Tokios aufmachte, um den Weiterflug nach Singapur anzutreten, da geschah es, dass sich unweit der Philippinen unversehens ein Taifun in die Flugroute schob. Was also tun, grübelten die Piloten. Warten, bis der Taifun vorbeigezogen wäre? Das könnte Stunden dauern - und man würde Gefahr laufen, einen kolossal wichtigen PR-Termin in der Singapurer Niederlassung einer Münchner Brauerei zu verpassen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSadio Mané und der FC Bayern
:Der traurige Abschied des Königstransfers

Gegen Kawasaki steht Sadio Mané nicht mehr im Kader der Münchner, mit Kopfhörern und Käppi sitzt er neben der Ersatzbank. Bald wird er Richtung Saudi-Arabien ziehen - und als ein Spieler gehen, den die Bayern aus den falschen Gründen holten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: