bedeckt München 30°

Stimmen zur Meisterschaft:"Es war ein Genuss, mit dieser Mannschaft zu arbeiten"

Der Meister-Trainer: Hansi Flick.

(Foto: Matthias Schrader/AFP)

Trainer Hansi Flick bedankt sich, Thomas Müller rechnet nach, auch Julian Nagelsmann gratuliert: Die Stimmen zur Bayern-Meisterschaft.

Hansi Flick (Trainer Bayern München): "Es war heute eines Meisters würdig. Das war ganz hohes Niveau, was unsere Mannschaft gezeigt hat. Natürlich hat sich jeder ein bisschen gefreut, aber wir sind absolut fokussiert auf dieses Spiel, zu 100 Prozent. Wir wollen abliefern, das ist die Mentalität dieser Mannschaft. Es war ein Genuss, mit dieser Mannschaft arbeiten zu dürfen."

Oliver Kahn (Vorstand Bayern München): "Wir haben das Leipzig-Spiel zusammen geschaut, die Stimmung war entsprechend großartig. Man gewöhnt sich nicht dran, das ist eine unglaubliche Leistung. Jetzt können wir in der nächsten Saison etwas schaffen, das noch keine Mannschaft auf der Welt geschafft hat: zehnmal Meister in Folge zu werden."

Christian Seifert (Sprecher des DFL-Präsidiums und DFL-Geschäftsführer): "Herzlichen Glückwunsch an den FC Bayern München zum Gewinn der deutschen Meisterschaft. Die Mannschaft um Welttorhüter Manuel Neuer und Weltfußballer Robert Lewandowski hat einmal mehr hervorragende Leistungen gezeigt und das lange Zeit sehr umkämpfte Titelrennen entschieden, indem sie sich in den entscheidenden Momenten dieser Bundesliga-Saison behauptet hat. Gratulation an alle Spieler, das Trainerteam um Hansi Flick und die Verantwortlichen um Herbert Hainer und Karl-Heinz Rummenigge. Sieben Titel in nicht einmal zwölf Monaten - diese großartige Bilanz spricht für sich."

Fritz Keller (DFB-Präsident): "Herzlichen Glückwunsch an den gesamten FC Bayern München zum Gewinn der deutschen Meisterschaft und damit zum fünften Stern. 31 Meisterschaften, davon jetzt neun in Folge - das sind herausragende Erfolge und Ausdruck einer einzigartigen Konstanz. Trotz des Triple-Gewinns in der vergangenen Saison haben die Bayern ihren unbedingten Siegeswillen und Erfolgshunger bewahrt. Daran hat auch Hansi Flick einen großen Anteil. Leider muss der FC Bayern die Meisterschaft aber auch zum zweiten Mal in Folge ohne Fans im Stadion feiern. Ich bin mir sicher, dass der Meister im kommenden Jahr wieder zusammen mit seinen Anhänger*innen jubeln kann."

Friedrich Curtius (DFB-Generalsekretär): "Auch wenn der FC Bayern München seine fantastische Titelsammlung aus dem vergangenen Jahr nicht wiederholen konnte, ist der vorzeitige Gewinn der insgesamt 31. Meisterschaft ein großartiger Erfolg, zu dem ich Hansi Flick und seinen Spielern, aber vor allem auch Karl-Heinz Rummenigge, Herbert Hainer, Oliver Kahn und allen Verantwortlichen und Mitarbeiter*innen des Klubs ganz herzlich gratuliere. Der FC Bayern hat eine schwierige Bundesligasaison, die abermals von der Corona-Pandemie geprägt war, mit dem neunten Meistertitel in Folge gekrönt. Auf diese einzigartige Leistung können die Bayern und ihre vielen Fans sehr stolz sein."

Joachim Löw (Bundestrainer): "Gratulation an den FC Bayern zum vorzeitigen Titelgewinn. Ganz besonders freue ich mich für Hansi Flick und seine Spieler. Sie sind seit Monaten eine verschworene Gemeinschaft und haben in dieser schwierigen Saison enorm viele Widerstände überwunden. Den Nationalspielern gibt dieser Titelgewinn auch Rückenwind für die nächsten anstrengenden Wochen, in denen ja die EURO vor uns liegt. Auch dafür haben wir uns viel gemeinsam vorgenommen."

Oliver Bierhoff (Direktor Nationalmannschaften im DFB): "Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, den Trainer Hansi Flick, die Spieler, die Mitarbeiter*innen und die Verantwortlichen des FC Bayern mit Herbert Hainer, Karl-Heinz Rummenigge und Oliver Kahn an der Spitze. 31 Titel zu gewinnen, ist eine wahre Meisterleistung und eine unglaubliche Marke, die seit Jahrzehnten von der Qualität, der Siegermentalität und der Dominanz dieses Vereins zeugt - national wie international."

Manuel Neuer: "Es ist immer ein besonderes Gefühl, auf dem Platz zu stehen. Diese Momente, wenn das Spiel langsam zu Ende geht, dann kribbelt es einfach im Körper. Es ist auch eine Genugtuung, der beste deutsche Verein zu sein. Neun Jahre in Folge Meister, das ist schon eine besondere Leistung."

Thomas Müller: "Neunmal in Folge Meister, das ist schon verrückt. Und ich war jedes Mal dabei. Dafür bin ich sehr dankbar. Wenn du als kleiner Junge losziehst, denkst du nicht, dass du beim FC Bayern mal in der ersten Mannschaft spielst. Da bist du froh, wenn du Tickets fürs Stadion kriegst."

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig): "Herzlichen Glückwunsch zur verdienten Meisterschaft."

Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund): "Ich weiß gar nicht, ob es das jemals gab, dass man deutscher Meister im Bus wird. Glückwunsch nach München, sie haben es verdient."

© SZ/sid/Sky/ebc/bkl
Zur SZ-Startseite
FC Bayern Muenchen v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga

FC Bayern
:Der Katakomben-Meister

Der neunte Titel in Serie steht für den FC Bayern schon vor dem 6:0 gegen Gladbach fest. Das Spiel ist eine Demonstration der Klasse der Mannschaft - und Robert Lewandowski steht jetzt bei 39 Saisontoren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB