Jérôme Boateng

War unter Carlo Ancelotti ein Kandidat für die Tribüne, steht nun wieder so sicher wie die Frauenkirche in München. Schlug wie zu besten Zeiten lange Bälle in die Spitze - die kamen aber noch nicht an wie in besten Zeiten. In der Defensivarbeit tadellos, unter anderem weil der FC Bayern die Freiburger bei Ballverlust wieder früh störte. Das zwang den Sportclub zu langen Bällen, und wenn ein Jérôme Boateng in ein Kopfball-Duell muss, dann prallt man als Gegenspieler daran ab wie an einem Turm der Frauenkirche. Gibt sieben Jupps minus zwei Peps wegen unpräziser Pässe.

(Archivbild)

Bild: AFP 14. Oktober 2017, 17:512017-10-14 17:51:16 © SZ.de/chge