Rafinha

Zählt zu der seltenen Spezies der winterresistenten Brasilianer und braucht sich über Weltfußballer-Debatten keine Sorgen machen. Musste sich schnell warm laufen, denn die Leverkusener ICE-Angriffe kamen oft über seine Seite angerollt. Probierte zusammen mit Robben und Müller eine Art Flügeldreieck über rechts, was sich schwierig gestaltete - es wimmelte von Leverkusenern. Entzog sich nach der Pause immerhin für einen entscheidenden Moment der Pressingmaschine der Gäste. Zirkelte einen hohen Ball so präzise ins Getümmel, dass Alonso Ribéry das 1:0 auflegen konnte. Wird wohl trotzdem nicht mehr Weltfußballer.

Bild: AP 6. Dezember 2014, 21:002014-12-06 21:00:16 © Süddeutsche.de/mane