FC Bayern in der EinzelkritikRobert Unentbehrlich

Stürmer Lewandowski verursacht in Köln Alarmstufe Rot, Joshua Kimmich legt sich mit einem Schwergewicht an, Philipp Lahm holt sich Gelb ab. Der FC Bayern in Köln in der Einzelkritik.

Manuel Neuer

Für viele ist Super-Manu der beste Torhüter, der überhaupt irgendwo auf diesem Planeten zwischen den Pfosten gestanden hat. Das darf man ruhig mal so sagen, auch in der Stadt von Toni Schumacher. In Köln erlebte der Weltmeister eine Halbzeit lang eine laue Schicht, die er ein bisschen aufpäppelte, indem er sich hin und wieder als Libero verdingte. Zum Beispiel in der fünften Minuten, als Neuer weit vor seinem Kasten seine Qualitäten als Kopfballspieler vorführte. Als sich die Kölner aus der Deckung wagten, wurde Neuer in der Schlussphase auch in seinem Strafraum gefordert. Und siehe da. Auch dort ist der Mann eine echte Koryphäe.

Bild: dpa 19. März 2016, 17:512016-03-19 17:51:17 © SZ/hum