FC Bayern in der EinzelkritikRobben versorgt die Arena mit Strom

Der Flügelspieler erzeugt genügend Energie fürs ganze Stadion, Jérôme Boateng studiert seine Schwimmbad-Performance und Daniel Van Buyten läuft robust wie ein PC aus den Achtzigern. Die Bayern beim 2:1 gegen Leverkusen in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Saskia Aleythe

FC Bayern in der Einzelkritik – Manuel Neuer

Der Flügelspieler erzeugt genügend Energie fürs ganze Stadion, Jérôme Boateng studiert seine Schwimmbad-Performance und Daniel Van Buyten läuft robust wie ein PC aus den Achtzigern. Die Bayern beim 2:1 gegen Leverkusen in der Einzelkritik.

Manuel Neuer: Löste nach dem Arsenal-Spiel leichte Besorgnis im Vereinsumfeld aus. Ihm sei nach dem Ausgleich etwas schlecht geworden, verkündete Neuer. Sah vielleicht mit ähnlichem Gefühl seiner wackeligen Abwehr zu, war aber topfit, als ihn Simon Rolfes per Fernschuss zum Parieren animierte. Griff später bei einer Ecke am Ball vorbei, sorgte damit für Besorgnis im Vereinsumfeld. Durfte in der 76. Minute seiner alten Leidenschaft nachgehen: Aus dem Strafraum stürmen und einen Ball wegdonnern. Sah zufrieden aus. Musste in der Nachspielzeit doch noch hinter sich fassen. Sah nicht mehr zufrieden aus.

Bild: dpa 15. März 2014, 20:492014-03-15 20:49:57 © Süddeutsche.de/ebc