FC Bayern in der EinzelkritikKratzig wie ein Wollpullover

Rafinha rettet mehrfach, Thomas Müller ist unberechenbar wie ein Ahornblatt im Sturm. Und bei Robert Lewandowski klappt ausnahmsweise nicht alles: Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Manuel Neuer

Kam als erster auf den Rasen und stand deswegen am längsten im Bremer Herbst-Griesel. Darf aber ja als einziger Spieler jetzt schon Handschuhe anziehen, ohne als Weichei zu gelten. Wärmte sich auf und war dann hauptsächlich damit beschäftigt, die Wärme zu halten. Hielt in der 12. Minute einen Schuss von Anthony Ujah, dann wurde es wieder ruhiger. Hätte über weite Strecken des Spiels gefahrlos einen Drachen steigen lassen können. Was umso sinnvoller erscheint, da keine Fußballregel das Drachensteigenlassen explizit verbietet. War ansonsten die Funktionsjacke im Tor: Wehrt alles ab, was von außen so einprasselt. Rettete in der 69. Minute erneut gegen Ujah aus kurzer Distanz. Bayern wäre sonst richtig nass geworden.

(Archivbild)

Bild: Bongarts/Getty Images 17. Oktober 2015, 17:502015-10-17 17:50:44 © SZ.de/sonn