FC Bayern in der EinzelkritikEin Retter namens Zirkzee

Der 18-Jährige kaschiert die zahlreichen Fehler seiner Kollegen, Thiago sehnt sich nach Hilfe und Serge Gnabry wirft sich mit aller Kraft in den Saisonschlussspurt. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Von Martin Schneider

Manuel Neuer

Flog häufiger durch die Freibuger Luft, als ihm das lieb sein konnte. In der ersten Halbzeit mit einer Parade von gehobener Qualität bei einem Schuss von Lucas Höler. Beim Tor von Vincenzo Grifo schuldlos, in zahlreichen Situationen nach dem Gegentor souverän und zur Stelle - womit er sich von diversen Teamkollegen unterschied. Rief nach dem Spiel seine Mannschaft zusammen und schwor sie nach dem Last-Minute-Sieg ein. Sprach als Kapitän da vermutlich mehr über Moral als über Stellungsspiel.

Bild: dpa 18. Dezember 2019, 22:462019-12-18 22:46:45 © Sz.de/sonn