bedeckt München 14°

FC Bayern in der Einzelkritik:Musiala umkurvt die eiserne Abwehr

Der Nationalspieler belohnt sich mit einem Tor, Kingsley Coman sorgt für Schrecken auf der Bayern-Bank und Tiago Dantas würde der Kraftraum nicht schaden. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Von Martin Schneider

Manuel Neuer

Bundesliga - Bayern Munich v 1. FC Union Berlin
(Foto: Andreas Gebert/Pool via Reuters)

Ein Spiel, bei dem man sich nochmal daran erinnern konnte, dass Alexander Nübel ja offenbar mit einer gewissen Zahl an Einsätzen in München spekuliert hatte. Aber auch beim "Zwischenspiel" zwischen den beiden Paris-Partien will Neuer keine Pause. Fing einen Kopfball von Marius Bülter, der zu mittig platziert war und lange Zeit als beste Chance des ganzen Spiels durchging. Bis Marcus Ingvartsen den Ball über die Linie stocherte.

Bouna Sarr

Bundesliga - Bayern Munich v 1. FC Union Berlin
(Foto: Christof Stache/Pool via Reuters)

Bisher maximal unglückliche Saison für den französischen Zugang. Spielte gegen Kiel von Beginn an: Pokalaus. Spielte gegen Bielefeld von Beginn an: 3:3. Und in beiden Partien war er nicht schuldlos am Ausgang. Hansi Flick brachte ihn daraufhin nur noch in der größten Not, und die war gegen Union gekommen. Diesmal mit einem weitgehend normalen Spiel ohne größere Katastrophen - trotz des späten 1:1. Einmal durchatmen.

Jérôme Boateng

Football: Bundesliga - day 28: Bayern Munich v 1. FC Union Berlin
(Foto: Andreas Gebert/AFP)

War vor der Partie kurz in den Schlagzeilen - Borussia Dortmund soll kein Interesse an einer ablösefreien Verpflichtung haben, hieß es. Wo Boateng im Sommer landet, das weiß man nicht, nach der Verletzung von Niklas Süle wird er aber garantiert eine wichtige Rolle am Dienstag gegen Paris spielen. Gegen Union unauffällig.

Javi Martínez

Bayern München - 1. FC Union Berlin
(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Verursachte zu Beginn des Spiels unbedrängt eine Union-Ecke, was ihm sichtlich peinlich war. Hätte doch mal jemand gerufen! Spielte, um David Alaba eine Pause zu gönnen und machte drei Kreuze, weil Union auf nerviges Pressing gegen verdiente Bayern-Recken verzichtete. Hatte noch ein bisschen Routine übrig, um Nebenmann Stanisic zu unterstützen.

Josip Stanisic

Bayern München - 1. FC Union Berlin
(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Spielt in der zweiten Mannschaft der Bayern normalerweise Innenverteidiger. Aber weil er beidfüßig ist, beorderte Flick ihn auf die linke Abwehraußenbahn. War kurz davor, ein im besten Sinne gutes Spiel abzuliefern - dann entwischte ihm Ingvartsen und traf zum 1:1.

Tiago Dantas

Bayern München - 1. FC Union Berlin
(Foto: Sven Hoppe/dpa)

20 Jahre alt, 1,68 Meter groß, ausgeliehen von Benfica Lissabon - und definitiv mit zu wenigen Kilos auf den Rippen, um sich gegen Bundesliga-Veteranen wie Robert Andrich (Foto) im direkten Duell durchzusetzen. Es heißt, Hansi Flick wollte den Portugiesen unbedingt haben, weil er von seinen technischen Qualitäten überzeugt sei. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sah man auch bei einzelnen Szenen und Pässen, warum Dantas als hochveranlagt gilt. Ein paar Kraftraumbesuche mit Leon Goretzka würden trotzdem nicht schaden.

Joshua Kimmich

Football: Bundesliga - day 28: Bayern Munich v 1. FC Union Berlin
(Foto: Christof Stache/AFP)

Hat eh schon eine Präsenz wie ein Laster in der Einbahnstraße und auch so ein Spiel wie gegen Union, bei dem es hauptsächlich darum geht, verletzungsfrei und mit möglichst wenig Aufwand die 90 Minuten runterzuspielen, hindert ihn nicht an Hyperaktivität (siehe dazu auch Thomas Müller). Übernahm so viele Rollen im Mittelfeld, dass Tiago Dantas am Anfang gar nicht wusste, wo er sich hinzustellen hatte - denn Kimmich war schon da.

Jamal Musiala

FC Bayern Muenchen v 1. FC Union Berlin - Bundesliga
(Foto: Matthias Hangst/Getty)

Für Jamal Musiala wurde das Wort "quirlig" in den Duden geschrieben. Dreht sich mit dem Ball am Fuß in alle Richtungen, meist in genau die, mit der der Gegenspieler nicht rechnet. Bester Bayern-Spieler an diesem Tag - die ja nicht unbedingte schlechte Union-Abwehr kam nie mit ihm zurecht. Erzielte das Tor des Tages nach Müller-Vorlage auf engstem Raum mit einem Extra-Schlenker, den Robert Lewandowski so bestimmt nicht gemacht hätte. Drin war der Ball trotzdem.

Thomas Müller

Football: Bundesliga - day 28: Bayern Munich v 1. FC Union Berlin
(Foto: Christof Stache/AFP)

Das selbe Phänomen wie bei Kimmich. Ein Müller kennt den Spritsparmodus einfach nicht, auch wenn ihm keiner einen Vorwurf machen würde, wenn er es einmal langsamer angehen würde. Lief auch in der 80. Minute noch die Union-Abwehr an, als wirklich jeder andere Stürmer gedacht hätte: "Ach komm, den einen Pass lass ich sie spielen." Bereitete noch den Treffer von Musiala vor und wird am Dienstag in Paris trotzdem mit randvollem Tank antreten.

Kingsley Coman

Bayern München - 1. FC Union Berlin
(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Sorgte für Puls und Verzweiflung auf der Bayern-Bank, Hasan Salihamidzic strich sich schon verzweifelt durch den Bart. Signalisierte während der ersten Halbzeit, er müsse ausgewechselt werden, aber bei welcher Aktion sich Coman wehgetan hatte, das war nicht zu erkennen. Als die Sanitäter ihn einmal durchcheckten (siehe Foto), entschied er sich fürs Weiterspielen. Alles gut? Zur Halbzeit blieb er in der Kabine, Leroy Sané kam für ihn. Ein weiterer Ausfall für das Paris-Spiel wäre für den FC Bayern nicht mehr zu kompensieren.

Eric Maxim Choupo-Moting

Bayern München - 1. FC Union Berlin
(Foto: Andreas Gebert/dpa)

Kennt im Gegensatz zu Müller und Kimmich Spiele mit halber Kraft und nahm sich dieses Recht heraus. Zu seiner Verteidigung: Mit Robin Knoche und Marvin Friedrich hatte auch schon Robert Lewandowski seine Probleme, die beiden sind zwei Verteidiger der Kategorie Schlossermeister. Wird gegen Paris gebraucht.

Einwechselspieler

Football: Bundesliga - day 28: Bayern Munich v 1. FC Union Berlin
(Foto: Christof Stache/AFP)

Mit Leroy Sané kam nochmal Schwung in die Partie, ebenso mit David Alaba. Dazu noch Benjamin Pavard, Christopher Scott und Tanguy Nianzou - Letzterer ließ sich bei einem Einwurf von Robert Andrich abkochen und trug so die Hauptschuld am Ausgleich. Auch wenn es ganz stark nach falschem Einwurf aussah.

© SZ/schm/tbr/bkl
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema