FC Bayern in der EinzelkritikBoateng nur einmal heldenhaft

Der Verteidiger ist weit von seiner Weltmeister-Form entfernt. Thiago bewegt sich wie bei einem Abendspaziergang und ein Verteidiger übersieht seinen Gegenspieler. Der FC Bayern in der Einzelkritik.

Von Matthias Schmid, Freiburg

Sven Ulreich

Stand im Tor, weil bei Manuel Neuer die Wade zwickte. Für Ulreich war es keine Vergnügungsreise in den schönen Breisgau an einem herrlichen Frühlingstag - schon in der dritten Minute musste er den Ball aus seinem Tor holen, der Kopfball von Lucas Höler war zu platziert. Es hätte ein wirklich ungemütlicher Tag für Ulreich werden können, wenn Jérôme Boateng ihn nicht aus der Patsche geholfen hätte, indem er den Ball wenig später vor der Linie wegschlug. Ansonsten hielt er die Bälle, die er halten musste. Sorgte mit seiner roten Baseballmütze nach der Pause für den modischen Höhepunkt des Spiels.

Bild: Getty 30. März 2019, 17:502019-03-30 17:50:15 © SZ.de