FC Bayern: Einzelkritik – Breno

War nach drei Minuten irritiert im eigenen Strafraum, was jedoch auch daran gelegen haben könnte, dass die Spieler des FC Basel Trikots trugen, die zuletzt auf der Love Parade vor 15 Jahren gesehen worden waren. In Zweikampf und Stellungsspiel außerordentlich sicher, wobei jedoch anzumerken ist, dass sein Gegenspieler Marco Streller war, der einst beim VfB Stuttgart zum fröhlichsten Einwechselspieler der Bundesliga-Geschichte avancierte. Gerade als man von einer sehr guten Leistung des Brasilianers sprechen wollte, leistete er sich einige Fehler, die gewöhnlich nur Daniel Van Buyten oder Martin Demichelis machen.

Bild: REUTERS 8. Dezember 2010, 23:032010-12-08 23:03:14 © sueddeutsche.de/segi