bedeckt München

FC Bayern in der Einzelkritik:Nicht Kimmichs Abend - bis zum Tor

Joshua Kimmich unterlaufen viele Fehler, trotzdem entscheidet er das Spiel. Leon Goretzka bringt Dynamik auf den Platz und Thomas Müller spielt immer. Der FC Bayern in der Einzelkritik

Von Christopher Gerards

1 / 12

Manuel Neuer

Champions League - Group A - Lokomotiv Moscow v Bayern Munich

Quelle: Maxim Shemetov/Reuters

War wie zu erwarten nicht der Mann mit den meisten Ballkontakten, sah trotzdem ein paar brenzlige Szenen - zum Beispiel, als er nach drei Minuten einen Kopfball aus kurzer Distanz aufnehmen musste. Durfte später zeigen, dass er weiterhin Bälle ablaufen kann (Foto). Durfte in der zweiten Hälfte öfter eingreifen, als er das gerade gewohnt ist, beim 1:1 konnte er dann nix halten.

2 / 12

Benjamin Pavard

-

Quelle: Maxim Shipenkov/AP

Spielte nach einer Pause in der Liga wieder von Anfang an und war Hauptdarsteller bei der prägendsten Szene der ersten Hälfte. Bekam von Tolisso einen Pass nach außen gespielt und legte das 1:0 mit eingesprungener Flanke auf. Packte die gleiche Variante später nochmal aus, was fast zum 2:0 führte.

3 / 12

Niklas Süle

Lokomotiv Moskva v FC Bayern Muenchen: Group A - UEFA Champions League

Quelle: Maxim Shemetov/Pool/Getty Images

War Teil einer Defensive, die an diesem Abend nicht maximal wetterfest wirkte. Beim Ausgleich zeigten ihn die TV-Wiederholungen in der Nähe des Torschützen (Foto), was für einen Innenverteidiger selten der beste Zeugniseintrag ist. Später rettete er dafür in brenzliger Situation.

4 / 12

David Alaba

-

Quelle: Maxim Shipenkov/AP

In der allgemeinen defensiven Hektik war auch er nicht die beruhigendste Kraft. Ein Mal köpfte er nahe der Mittellinie riskant horizontal, was einen gefährlichen Angriff hätte einleiten können. Rettete später einmal stark gegen Zé Luis, wobei in der Aktion eh auf Abseits entschieden wurde.

5 / 12

Lucas Hernandez

Lokomotiv Moskva v FC Bayern Muenchen: Group A - UEFA Champions League

Quelle: Maxim Shipenkov/Pool/Getty Images

Nach der Verletzung von Alphonso Davies dürften auf ihn hinten links noch mehr Minuten zukommen. Ließ diesmal allerdings früh Smolovs Kopfballchance zu. War nach vorne weniger effizient als Pavard auf der anderen Seite. Sorgte dann für einen der größeren Münchner Schreckmomente, als er nach einem Zweikampf Schmerzen hatte und kurz das Feld verließ. Kam aber zurück. Vor dem 1:1 entwischte Vorlagengeber Zé Luis dann in seinem Rücken.

6 / 12

Joshua Kimmich

-

Quelle: Maxim Shipenkov/AP

Hatte ungewohnt viele Fehler im Spiel, hier ein Fehlpass, dort ein Schuss, der zu hoch flog. Zeigte zwar mal einen schicken Pass, aber lange war es wirklich nicht sein Abend - was sich auch daran zeigte, dass ihm aus kurzer Distanz das mögliche 2:0 verwehrt blieb. Tja, und dann: Packte er einen platzierten Schuss aus, der das Spiel entschied.

7 / 12

Leon Goretzka

Lokomotive Moskau - Bayern München

Quelle: Maxim Shipenkov/dpa

Zeigte früh typische Goretzka-Aktionen: Trieb den Ball mehrfach nach vorne, war einer der dynamischeren Münchner der Anfangsphase. Pavards Flanke nahm er fachgerecht zum 1:0 ab. Bekam zur Halbzeit Feierabend.

8 / 12

Kingsley Coman

-

Quelle: Maxim Shemetov/AFP

Nicht der prägende Mann, der er gegen Atlético war. Traf diesmal nicht zwei Mal ins Tor, sondern ein Mal den Pfosten - und hätte kurz vor seiner Auswechslung das zweite Münchner Tor schießen können, zielte aber zu hoch. Ihm fehlte an diesem Abend auch sonst öfters die Präzision in seinen Aktionen.

9 / 12

Corentin Tolisso

-

Quelle: Maxim Shipenkov/AP

War in der ersten Hälfte weniger auffällig als Goretzka, dafür aber ebenfalls am Tor beteiligt: Er leitete es mit seiner Verlagerung auf Pavard ein. Probierte es danach nochmal, diesmal ohne anschließenden Jubel. Blieb auch in der zweiten Hälfte relativ unauffällig.

10 / 12

Thomas Müller

Champions League - Group A - Lokomotiv Moscow v Bayern Munich

Quelle: Oleg Nikishin/Pool via Reuters

Hat das Kunststück vollbracht, bislang in jedem Saisonspiel von Anfang an dabei gewesen zu sein (musste zumindest während der Länderspiele nicht ran). Stand auch diesmal wieder direkt auf dem Platz (in seinem 545. Pflichtspiel für den FC Bayern), war oft zu sehen, auch wenn er es nicht zum effizientesten Spieler der ersten Hälfte brachte. Durfte sich die zweite Hälfte von außen ansehen.

11 / 12

Robert Lewandowski

-

Quelle: Maxim Shemetov/AP

Hat nach zwei Champions-League-Spieltagen allen Ernstes noch kein Tor geschossen. War insgesamt unauffällig, Gelegenheiten, die zwingend zu einem Tor hätten führen müssen, hatte er nicht. Bekam einmal einen Elfmeter zugesprochen, der wurde aber bald darauf wieder vom VAR einkassiert.

12 / 12

Einwechselspieler

Lokomotiv Moskva v FC Bayern Muenchen: Group A - UEFA Champions League

Quelle: Maxim Shipenkov/Pool/Getty Images

Serge Gnabry (im Bild): Nach seinem offenbar falsch positiven Corona-Test wieder Teil des Münchner Kaders. Kam nach der Pause für Müller und hätte sich - siehe Kimmichs erste Chance - fast als Vorlagengeber eingetragen.

Javi Martinez: Kam zur Halbzeit und durfte sich Minuten später per Kopfball versuchen. Ebenfalls nicht von Wacklern befreit, rutschte zum Beispiel einmal in der Nähe des eigenen Strafraums aus. Beim 2:1 gab er die Vorlage, wobei der Begriff hier etwas zu euphemistisch ist: Passte einfach ziemlich hart auf Kimmich, der den Ball noch kontrollieren konnte.

Douglas Costa: Kam nach 69 Minuten für Coman. Erlebte, dass auch Moskau die Freistoß-Verteidigungsvariante kennt, bei der sich ein Spieler hinter die Mauer legt.

© SZ.de/schm

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite