FC Bayern: EinzelkritikDie Fan-Versteher

Mario Gomez schafft beim 5:1 gegen Leverkusen einen Hattrick, Luiz Gustavo sucht ein sonniges Plätzchen - und nicht nur Thomas Müller weiß, wie man sämtliche Bayern-Fans auf seine Seite bringt. Die Bayern in der Einzelkritik.

FC Bayern: Einzelkritik – Jörg Butt

Mario Gomez schafft beim 5:1 gegen Leverkusen einen Hattrick, Luiz Gustavo sucht ein sonniges Plätzchen - und nicht nur Thomas Müller weiß, wie man sämtliche Bayern-Fans auf seine Seite bringt. Die Bayern in der Einzelkritik.

Jörg Butt

Durfte unter dem neuen Trainer Andries Jonker wieder von Beginn an spielen - was vor allem Uli Hoeneß gefreut haben dürfte, denn nach Ansicht des Präsidenten hatte mit Butts Demission "die Scheiße begonnen". Überlegte in der ersten Halbzeit, sich zu den Hoeneß-Fans auf der Gegengerade zu gesellen, weil er als Torwart des FC Bayern nun wirklich überhaupt nichts zu tun hatte. Ließ es aber bleiben - wusste ja, dass er in der zweiten Halbzeit vor den Südkurven-Besuchern agieren musste. Schoss bei seiner ersten Aktion in der 60. Minuten einen Gegenspieler an. Weil das folgenlos blieb, riefen sowohl Gegengerade als auch Südkurve: "Buttbuttbutt." Der Keeper weiß eben, wie man mit Fans aller Couleur umgeht.

Bild: dpa 17. April 2011, 17:492011-04-17 17:49:40 © sueddeutsche.de