FC Bayern in der EinzelkritikNach 13 Sekunden ist Neuer bezwungen

Der Torwart kassiert ein arg frühes Gegentor, Hummels verkörpert die fehlende Balance. Coman erhält einen Handkuss - muss aber verletzt raus. Die Bayern in der Einzelkritik.

Von Sebastian Fischer, Augsburg

Manuel Neuer

Hielt dem Einlaufkind tadellos die Hand, und ballte die Faust, um alle elf Augsburger Gegenspieler zu begrüßen. Der geschiente Daumen, der in den vergangenen Wochen die Mediziner des Klubs beschäftigte und Neuer zu zwei Wochen Pause zwang, schien also zu halten. An den Gegentoren macht- und schuldlos, das erste kassierte er schon nach 13 Sekunden. Dann allerdings in der zweiten Halbzeit mit einer seltsamen Unterarm-Parade. Tendenz: zu früh für einen nach oben ausgestreckten Daumen.

Bild: Alexander Hassenstein/Getty 15. Februar 2019, 22:382019-02-15 22:38:10 © SZ.de/ebc