Niederlage des FC Bayern:Angefressen wie noch nie

Lesezeit: 5 min

Julian Nagelsmann FC Bayern

Ratloser Bayern-Trainer: Julian Nagelsmann zeigt sich frustriert bei der Pressekonferenz nach dem 0:1 in Augsburg.

(Foto: Eduard Martin/Huebner/Imago)

"Ergebnistechnisch eine Krise": Nach dem vierten Ligaspiel in Serie ohne Sieg verfinstert sich die Stimmung in München. Vor allem Trainer Nagelsmann wirkt regelrecht erschüttert - und will über alles nachdenken.

Von Maik Rosner, Augsburg

Julian Nagelsmann saß auf dem Podium, doch in seiner Gedankenwelt schien er sich nicht in jenem Raum zu befinden, in dem er nun die Fragen zur ersten Saisonniederlage beantworten sollte. Stattdessen wirkte es so, als hänge der Trainer des FC Bayern noch diversen Szenen aus den vorangegangen 90 Minuten nach, in denen seine Mannschaft durch das Gegentor von Mergim Berisha aus der 59. Minute 0:1 (0:0) beim FC Augsburg verloren hatte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Morning in our home; alles liebe
Beziehung
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Zur SZ-Startseite