Aleksandar Pavlovic vom FC Bayern:Hier kommt Aleks

Aleksandar Pavlovic vom FC Bayern: "Er spielt, wie er trainiert", sagt Bayern-Trainer Thomas Tuchel über Aleksandar Pavlovic.

"Er spielt, wie er trainiert", sagt Bayern-Trainer Thomas Tuchel über Aleksandar Pavlovic.

(Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images)

Er verkörpert die Hoffnung vieler Fans, dass ein Talent aus dem Nachwuchs-Campus endlich eine Hauptrolle beim FC Bayern erhält. Doch wie wichtig kann ein Spieler werden, der bei einer anderen Kaderplanung wohl kaum eine Chance bekommen hätte?

Von Sebastian Fischer

Damals konnte Thomas Tuchel wohl nicht ahnen, dass die Sache auch etwas Gutes haben könnte. "Der Kader ist ein bisschen dünn", sagte er im vergangenen Sommer, nachdem der Wechsel von João Palhinha zum FC Bayern gescheitert war. Der Kader, sagte Tuchel, sei "auf manchen Positionen ein bisschen mutig".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungPersonalpolitik des FC Bayern
:Unklare Hierarchien, unklare Transfers

Bewertet man die aktuelle Wintertransferperiode, dann fällt auf: Der FC Bayern hat versucht, einen Schaden zu begrenzen, den er selbst angerichtet hat.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: