bedeckt München 27°

Fall Özil:Chronik des Versagens

WM 2018 - Özil

"Mesut ist ein schüchterner Mensch, fast scheu", sagt sein Vater über ihn: Mesut Özil bei einer Trainingseinheit im Mai im italienischen Eppan.

(Foto: dpa)

Der DFB versucht im Krisenmodus die Folgen der Affäre Özil einzudämmen. Das geht auf groteske Weise schief.

Zwei aktuelle Meldungen vom Wochenende, beide haben es bei den wichtigsten Nachrichten-Websites ganz nach oben geschafft. Bis vor Kurzem wäre da noch kein Zusammenhang hineinzulesen gewesen, nun allerdings denkt man bei der einen auch gleich an die andere. Die erste Meldung: In Ankara hat der Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan per Dekret noch einmal mehr als 18 500 Staatsbedienstete entlassen sowie drei Zeitungen und einen Fernsehsender geschlossen. Und die Zweite: Mustafa Özil, der Vater von Mesut Özil, legt seinem Sohn den Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft nahe.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kleinkinder im Wasser
Bloß keine Panik!
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten