European Tour Ein Nest für Golfer

Deutsche Golf-Profis sind es gewohnt, als Einzelgänger durch die Welt zu reisen. Auf der European Tour sind sie nun zu siebt - und freuen sich auf die Unterstützung der Gruppe.

Von Frieder Pfeiffer

Florian Fritsch denkt sehr viel nach über seinen Beruf, was schon deshalb begrüßenswert ist, weil es nicht viele Menschen gibt, die der Außenwelt differenziert vom Leben eines Golfprofis berichten könnten. Dieser Tage denkt Fritsch gerne in Richtung 2017 - auf dieses Golfjahr freut er sich sehr. "Das wird cool", sagt er. "Man macht ja sein eigenes Ding als Golfprofi. Aber man will gleichzeitig auch nicht verloren gehen." Und genau dieses Verlorengehen ist in diesem Herbst deutlich unwahrscheinlicher geworden.

Gleich sieben ...