bedeckt München 17°
vgwortpixel

Europa League:Gladbacher Debakel

Historisches 0:4 gegen Wolfsberger AC

Beim Europacup-Comeback nach zweieinhalb Jahren hat Borussia Mönchengladbach eine Blamage erlebt. Das Team von Trainer Marco Rose unterlag zum Auftakt der Gruppenphase der Europa League dem österreichischen Provinzklub Wolfsberger AC 0:4 (0:3) und kassierte die höchste Europapokal-Heimniederlage in der Vereinsgeschichte. Damit steht die Borussia angesichts der weiteren Gruppengegner AS Rom und Istanbul Basaksehir bereits unter Druck. Zugleich nimmt die Heimmisere dramatische Züge an: Seit elf Spielen sind die Gladbacher vor eigenem Publikum ohne Sieg. Die Gäste aus Kärnten, die einen Jahresetat von sieben Millionen Euro aufweisen, bestraften die Gladbacher Nachlässigkeiten in der Defensive und sorgten durch Tore von Shon Weissman (13.), zweimal Mario Leitgeb (31., 68.), und Marcel Ritzmaier (41.) für eine Überraschung. Individuelle Aussetzer in der Hintermannschaft, fehlende Laufbereitschaft und viel zu pomadige Aktionen im Spiel nach vorn: Trainer Rose war an der Seitenlinie sichtlich schockiert.

Ebenfalls am Donnerstag kam der Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg in der Europa League zu einem ungefährdeten Sieg. Der VfL gewann 3:1 (2:0) gegen den ukrainischen Klub PFK Olexandrija.