Finale der Europa League:Leverkusen scheitert an der Maschine

Lesezeit: 4 min

Leverkusens Spieler verlassen enttäuscht den Platz. (Foto: Frank Augstein/AP)

Ausgerechnet im Europa-League-Finale von Dublin muss der deutsche Meister die erste Niederlage nach 51 ungeschlagenen Spielen hinnehmen. Ein ehemaliger Leipziger erzielt beim 0:3 alle Tore für Atalanta Bergamo - nun hofft Leverkusen auf den Pokalsieg in Berlin.

Von Javier Cáceres, Dublin

Ein taktisch fabulöses Atalanta Bergamo hat am Mittwoch eine Mission vollbracht, die als beinahe unmöglich galt. "La Dea", wie Atalanta genannt wird, weil es eine Göttin im Vereinswappen trägt, hat dem deutschen Meister und DFB-Pokalfinalisten Bayer 04 Leverkusen im 52. Pflichtspiel der laufenden Saison die erste Niederlage überhaupt beigebracht - und durch ein über jede Diskussion erhabenes 3:0 (2:0) die Europa League gewonnen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWM-2006-Prozess
:Günter Netzer wechselt sich selbst aus

Nächste Volte im Prozess um Franz Beckenbauers WM-Millionen: Günter Netzer will weder persönlich noch per Video vor Gericht aussagen - obwohl er als einer der wichtigsten Zeugen gilt. Die Verweigerung könnte ein Nachspiel haben.

Von Johannes Aumüller

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: