bedeckt München 20°

Europa League:Sevilla macht Finaleinzug klar

Luuk de Jong (linke) bejubelt seinen Siegtreffer, der Manchester Uniteds Titelambitionen in der Europa League zunichte macht.

(Foto: AP)

Nach einem 2:1 Sieg gegen Manchester United haben die Spanier nun die Chance auf ihren sechsten Europa-League-Titel. Im Finale treffen sie entweder auf Inter Mailand oder Schachtjor Donezk.

Der FC Sevilla har mit beeindruckender Effektivität ein hochklassiges Halbfinale in der Europa Leagu mit 2:1 gegen Manchester United gewonnen. Trotz teilweise klarer Überlegenheit musste der englische Rekordmeister zusehen, wie seine Titelträume zerplatzten. Sevilla kann damit zum sechsten Mal die Europa League gewinnen. Im Finale am Freitag treffen die Spanier entweder auf Inter Mailand oder Schachtjor Donezk. Der zweite Halbfinalist wird am Montag ermittelt.

Nach Foul von Diego Carlos an Marcus Rashford traf ManUs Fernandes vom Punkt zur Führung, nur kurze Zeit später fehlten Fred (14.) nach einer feinen Einzelaktion nur Zentimeter zum frühen Doppelschlag. In Folge konnte Sevilla die Partie etwas offener gestalten, Suso gelang in einer kurzen Drangphase nach perfektem Querpass von Sergio Reguilon der Ausgleich. Doch United zeigte sich wenig geschockt und übernahm sofort wieder die Spielkontrolle.

Spätestens nach dem Seitenwechsel entwickelte sich die Begegnung immer mehr zum Spiel auf ein Tor. Doch Sevilla-Keeper Yassine Bounou rettete gegen Mason Greenwood (46.) und Anthony Martial (49., 52., 53.) glänzend im Eins-gegen-Eins. Nach etwa einer Stunde stabilisierten sich die Spanier wieder etwas, die Chancen wurden deutlich seltener. Der ehemalige Gladbacher Luuk de Jong beendete dann in der 78. Minute alle Hoffnungen des englischen Rekordmeisters.

Nach zwei Halbfinalniederlagen in den englischen Pokalwettbewerben hatte United-Teammanager Ole Gunnar Solskjaer vor der Partie noch betont, "dieses Gefühl nicht schon wieder erleben" zu wollen. "Dieser Wille könnte den entscheidenden Unterschied ausmachen", hoffte die United-Ikone.

Während Manchester nun weiter auf seinen zweiten Europa-League-Titel nach 2017 warten muss, kann Sevilla seine beeindruckende Serie im zweithöchsten europäischen Wettbewerb fortsetzen. Bis zur aktuellen Spielzeit standen die Andalusier fünfmal unter den letzten Vier der Europa League oder dem Vorgängerwettbewerb UEFA-Cup - und gewannen anschließend immer den Titel.

© SZ.de/SID/hij/jobr
FOOTBALL : RB Leipzig vs Atletico Madrid - 1/4 - Phase finale - UEFA Ligue des Champions - Final 8 - Lisbonne - 13/08/20; Lissabon

Meinung Turnier ohne Zuschauer
:Nicht mehr so, wie Fußball sein soll

Profis können auch ohne Fans spielen - doch so verliert dieser Sport seinen Zauber. Das schadet dem Fußball noch mehr als Megagehälter und fiese Funktionäre.

Kommentar von Philipp Selldorf

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite