Europa League:FC Arsenal verpasst Finale

Der FC Villarreal hat zwei "englische" Endspiele im Fußball-Europapokal verhindert. Die Spanier zogen durch ein 0:0 beim FC Arsenal ins Finale der Europa League ein. Gegner ist dort am 26. Mai Manchester United, das sich ein 2:3 (1:0) im Rückspiel bei AS Rom nach dem 6:2-Hinspielsieg locker leisten konnte. Somit kommen nach dem Einzug von Manchester City und Chelsea ins Champions-League-Endspiel drei Europacup-Finalisten aus England. Villarreal, bisher viermal in Halbfinals gescheitert, erreichte erstmals ein europäisches Finale. Das Team von Trainer Unai Emery verteidigte gegen dessen früheren Klub Arsenal nach dem 2:1 im Hinspiel in London ein torloses Remis. Die Gunners stehen hingegen vor einem historischen Misserfolg. Ein Triumph in der Europa League war Arsenals letzte Chance auf ein Ticket für die neue Champions-League-Saison. Als Liga-Neunter läuft Arsenal sogar Gefahr, erstmals seit 26 Jahren gar nicht international zu spielen.

© SZ vom 08.05.2021 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB