bedeckt München
vgwortpixel

Erster Bundesliga-Spieltag:Darmstadt unterhält die Liga

SV Darmstadt 98 v Hannover 96 - Bundesliga

Marcel Heller feiert seinen ersten Treffer gemeinsam mit Fabian Holland

(Foto: Bongarts/Getty Images)
  • Ein gehaltener Elfmeter, ein Eigentor - und zwei Treffer: Darmstadt zeigt beim 2:2 gegen Hannover eine aufregende erste Bundesliga-Partie.
  • Ingolstadt macht es in Mainz noch besser.
  • Zum Spielplan und den Ergebnissen der Bundesliga geht es hier.

Turbulentes Spiel in Darmstadt

Aufsteiger Darmstadt 98 vergab beim 2:2 (1:0) gegen Hannover 96 eine zweimalige Führung. Marcel Heller ließ das Böllenfalltor in der 31. Minute erbeben. Im ersten Bundesliga-Spiel der Lilien seit 33 Jahren schloss der 29-Jährige ein langes Solo mit einem Kunstschuss unter die Latte ab.

Bundesliga Dortmund führt Gladbach vor und gewinnt 4:0
Erster Spieltag der Bundesliga live

Dortmund führt Gladbach vor und gewinnt 4:0

Borussia Dortmund zeigt unter Thomas Tuchel aufregenden Fußball und besiegt Gladbach mühelos mit 4:0. Die Gäste traten dagegen seltsam gehemmt auf.

Nach Hannovers Ausgleich durch Zugang Charlison Benschop (48.) stellte erneut Heller (54.) den alten Abstand wieder her, zum Sieg reichte aber auch das nicht: Nachdem Hannovers Mevlüt Erdinc (59.) zunächst noch mit einem Foulelfmeter an Schlussmann Christian Mathenia gescheitert war, unterlief Aytac Sulu (62.) ein Eigentor zum Endstand.

Ingolstadt startet mit Sieg

Mehr Erfolg hatte der zweite Aufsteiger Ingolstadt: Lukas Hinterseer (66.), Neffe von Schlager- und Ex-Skifahrer Hansi Hinterseer, sorgte in Mainz für den ersten Sieg des FCI in seiner Bundesliga-Geschichte und eine Überraschung.

Bundesliga Quietschfidel ins Krisenjahr
Report
Saisonstart des HSV

Quietschfidel ins Krisenjahr

Der Hamburger SV schafft in München ein Novum in der Bundesliga: Erstmals interpretiert ein Verein ein 0:5 als atmosphärische Entspannungstherapie.   Aus dem Stadion von Jonas Beckenkamp

Drei Punkte gab es auch für Leverkusen gegen die TSG Hoffenheim. Bei der Bundesliga-Rückkehr von Kevin Kuranyi war die Hoffenheimer Führung Steven Zuber (5.) vorbehalten, ehe ausgerechnet Stefan Kießling (45.) der Ausgleich gelang. Kießling hatte im Oktober 2013 sein berühmtes "Phantomtor" ebenfalls gegen die Kraichgauer erzielt. Julian Brandt (71.) sorgte in der Schlussphase für Bayers Sieg.

Zwei Platzverweise in Augsburg

Hertha BSC gewann in einem Spiel mit zwei Platzverweisen 1:0 (0:0) beim Europa-League-Teilnehmer FC Augsburg. In Augsburg stand zunächst Raul Bobadilla im Mittelpunkt. Kurz vor Anpfiff wurde die Vertragsverlängerung des Angreifers bis 2018 bekannt, dann flog der bullige Stürmer mit Gelb-Rot (45.+2) vom Platz. Hertha nutzte die Überzahl prompt und ging durch einen von Salomon Kalou verwandelten Foulelfmeter (48.) in Führung. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Roy Beerens (66.) brachte Hertha den Sieg ins Ziel.