bedeckt München 32°

Erneuter Gesamtweltcupsieg:Triumph für Bö

Johannes Thingnes Bö: Wieder ganz oben

(Foto: AFP)

Zum dritten Mal in Serie schnappt sich Johannes Thingnes Bö die große Kristallkugel. Im Massenstart von Östersund kann er seinen jungen Verfolger erst im letzten Schießen abschütteln.

Der Norweger Johannes Thingnes Bö hat sich zum dritten Mal nacheinander den Sieg im Biathlon-Gesamtweltcup gesichert. Mit seinem dritten Platz im abschließenden Massenstart hielt der 27-Jährige am Sonntag im schwedischen Östersund seinen Landsmann Sturla Holm Lägreid knapp auf Abstand und gewann erneut die große Kristallkugel.

Bis zum letzten Schießen war die Entscheidung offen, in seiner ersten Weltcupsaison lieferte Aufsteiger Lägreid Seriensieger Bö einen harten Kampf. Ein achter Rang im Finale reichte aber nicht zu einem Überraschungs-Coup.

Den Tagessieg im letzten Wettkampf vor der langen Sommerpause holte der Franzose Simon Desthieux (2 Fehler) vor dem Russen Eduard Latypow (2). Bester Deutsche wurde Benedikt Doll (4) als Fünfter. Der 30-Jährige lag vor dem letzten Schießen noch aussichtsreich auf Rang zwei, musste dann aber dreimal in die Strafrunde.

Bester Deutscher in der Gesamtwertung wurde Arnd Peiffer auf Rang zwölf. Der 34-Jährige war in Schweden schon nicht mehr dabei, nachdem er am Dienstag seinen sofortigen Rücktritt bekanntgegeben hatte.

© SZ.de/sid/ska
Zur SZ-Startseite
Sport Bilder des Tages 210221 Sturla Holm Laegreid of Norway celebrates after winning the Men s 15 km Mass Start during

Biathlon-WM
:Der König meditiert

Bei seinen ersten Weltmeisterschaften gewinnt der Norweger Sturla Holm Lägreid gleich vier Titel. Er nutzt die Kraft der Gedanken - und kommt auf eine Trefferquote, die beinahe perfekt ist.

Von Saskia Aleythe

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB