bedeckt München -2°

Erfolg gegen Meppen:Kühn bricht den Bann

FC Bayern siegt 2:0 im Nachholspiel. Schon in der ersten Halbzeit war die Mannschaft von Trainer Holger Seitz deutlich überlegen gewesen, das Fehlen eines Topstürmers machte sich erneut bemerkbar.

Von Christoph Leischwitz

Ausgerechnet ein Einwechselspieler sorgte im Nachholspiel des FC Bayern München II gegen den SV Meppen für dringend benötigte drei Punkte: Nach nur wenigen Sekunden auf dem Platz erzielte Nicolas Kühn die Führung für die Drittliga-Vertretung des Rekordmeisters, am Ende gewannen die jungen Bayern 2:0 (0:0). Schon in der ersten Halbzeit war die Mannschaft von Trainer Holger Seitz deutlich überlegen gewesen, allerdings machte sich erneut das Fehlen eines Topstürmers bemerkbar, nachdem auch noch Joshua Zirkzee nach seiner roten Karte aus dem Derby gegen 1860 München (0:2) für drei Spiele gesperrt ist. Die besten Möglichkeiten vor der Pause hatten Josip Stanisic (9.) und Maximilian Zaiser (13.). Die Führung beendete eine kurze Phase, der in der die Gäste aus dem Emsland etwas mutiger nach vorne spielten, Christopher Scott entschied die Partie mit dem 2:0 nach 74 Minuten. Bayerns U23 springt mit dem Sieg auf Rang 13 der Drittliga-Tabelle.

© SZ vom 13.01.2021
Zur SZ-Startseite