bedeckt München 18°

England:Karriereende und Neubeginn

FILE PHOTO: Championship - Derby County v Stoke City

Nur noch an der Seitenlinie: Wayne Rooney, hier noch als Co-Trainer von Derby County.

(Foto: Molly Darlington/Action Images)

Wayne Rooney hört offiziell als Spieler auf - und wird vom englischen Zweitligisten Derby County vom Spielertrainer zum Chefcoach befördert. Sein erstes Spiel geht verloren.

Der bisherige Spielertrainer Wayne Rooney hat seine Karriere als Profi endgültig beendet und ist vom englischen Zweitligisten Derby County zum Chefcoach befördert worden. Wie die Rams am Freitag mitteilten, erhält der 35-Jährige einen Vertrag über zweieinhalb Jahre, der bis zum Sommer 2023 läuft.

Der Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft und von Manchester United hatte das Trainerteam seit Ende November 2020 geleitet, nachdem sich Derby vom damaligen Coach Phillip Cocu getrennt hatte. Zugleich lief er nach Clubangaben seit Januar 2020 35-mal im Trikot der Rams auf. "Die Gelegenheit, solchen Leuten wie Brian Clough, Jim Smith, Frank Lampard und Phillip Cocu zu folgen, ist solch eine Ehre für mich", versicherte der frühere Torjäger Rooney laut Klubmitteilung. Er könne jedem im Klub, allen Fans und Mitarbeitern versprechen, "dass kein Stein auf dem alten bleibt, um das Potenzial auszuschöpfen, das ich während der vergangenen zwölf Monate in diesem geschichtsreichen Fußballclub erlebt habe".

Rooneys erstes Spiel als neuer Trainer mit einem langfristigen Vertrag war das Championship-Duell m Samstag gegen Rotherham United. Derby County verlor 0:1, durch ein Gegentor in der 86. Minute.

© SZ vom 17.01.2021 / DPA
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema