bedeckt München

Gladbach-Stürmer Embolo:Glückskind mit Imageschaden

Breel Embolo (BMG), Aktion. Fussball, Bundesliga, Deutschland, Herren, Saison 2020/2021, 18. Spieltag, Borussia Park Mön; Breel

An Einsatz und Willen mangelt es nicht: Aber manchmal liegt der Gladbacher Breel Embolo sich selbst im Weg.

(Foto: Uwe Kraft/Imago)

Breel Embolo hat mit seinem nächtlichen Ausflug eine Debatte über die Seriosität von Fußballprofis in Corona-Zeiten ausgelöst. Aber treffen die Urteile über ihn zu? Eine Spurensuche führt in die Schweiz.

Von Philipp Selldorf, Mönchengladbach

Als sich Breel Embolo im Sommer 2016 beim FC Schalke 04 einfand, hinterließ er beim Personal des Vereins auf Anhieb tiefen Eindruck. Einerseits fiel der schweizerische Nationalspieler sogleich durch seinen Charme und seine gewinnende Art auf, andererseits durch sein ambivalentes Verhältnis zum wichtigsten Accessoire seines Berufs: Manchmal vermochte er den Ball so kunstvoll unter Kontrolle zu bringen, dass jeder Zuschauer respektvoll staunte - doch bei der nächsten Gelegenheit ließ er ihn davonspringen wie einen Gegenstand, dem er zum ersten Mal begegnet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FC Bayern Muenchen v 1. FC Union Berlin - Bundesliga
Abschied des Bayern-Trainers
Flick steckt im Erbschaftsstreit
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite