bedeckt München 15°

Länderspiele:England siegt spektakulär gegen Kosovo

Euro 2020 Qualifier - Group A - England v Kosovo

Jadon Sancho trifft doppelt für England gegen Kosovo.

(Foto: REUTERS)

England hat dem Außenseiter Kosovo in einem turbulenten EM-Qualifikationsspiel die Grenzen aufgezeigt. Nach einem Blitz-Gegentor drehte der WM-Vierte in Southampton am Dienstag gewaltig auf, siegte 5:3 (5:1) und liegt mit der perfekten Ausbeute von zwölf Punkten aus vier Spielen klar auf Kurs. Für Kosovo endete in der Gruppe A eine Serie von 15 Länderspielen ohne Niederlage.

Zunächst schien der imposante Lauf des Teams aus Kosovo noch weiterzugehen. Nach nur 35 Sekunden nutzte Valon Berisha einen krassen Fehler des englischen Abwehrspielers Michael Keane zur Führung. Dann aber kam England: Raheem Sterling (8.), Harry Kane (19.) und Jadon Sancho von Borussia Dortmund (44./45.+1) drehten das nun einseitige Duell, zudem unterlief Mergim Vojvoda (38.) ein Eigentor.

Als alles gelaufen schien, kamen die Gäste zurück: Berisha (49.) und Vedat Muriqi (55., Foulelfmeter) führten Kosovo wieder heran. Zum Punktgewinn reichte es nicht mehr, obwohl Kane noch einen Foulelfmeter verschoss (65.). Tschechien eroberte mit einem 3:0 (0:0) in Montenegro den zweiten Platz.

Ronaldo trifft vierfach für Portugal

Auch Weltmeister Frankreich und der Verfolger Türkei sind in der Gruppe H auf dem Weg Richtung Europameisterschaft. Kingsley Coman (18.) führte die Franzosen in Paris mit seinem dritten Länderspieltor binnen vier Tagen zum allerdings mühsamen 3:0 (1:0) gegen Andorra. Außerdem trafen Clement Lenglet (52.) und Wissam Ben Yedder (90.+1), Antoine Griezmann verschoss einen Foulelfmeter (28.). Die Türken gewannen 4:0 (1:0) in Moldau und haben nach sechs Spielen ebenfalls 15 Punkte. Mit großer Freude dürfte das Führungsduo den Patzer Islands (12) in Albanien (2:4) aufnehmen.

Titelverteidiger Portugal hat dagegen wieder einmal von Cristiano Ronaldo profitiert. Der fünfmalige Weltfußballer erzielte beim 5:1 (1:1) in Litauen vier Tore (7., Handelfmeter/61./65./76.), beim zweiten allerdings half Litauens Torhüter Ernestas Setkus kräftig nach. Acht Punkte aus vier Spielen bedeuten in der Gruppe B für Portugal den zweiten Platz. Spitzenreiter ist die Ukraine (13 Punkte), Dritter Serbien (7/3:1 in Luxemburg).

Brasilien unterliegt nach 17 Spielen ohne Niederlage

Brasilien hat die Neuauflage des Copa-America-Finals gegen Peru verloren. Zwei Monate nach ihrem Triumph bei der Südamerikameisterschaft im eigenen Land ging die Seleção in Los Angeles durch das 0:1 (0:0) gegen das Anden-Team nach zuvor 17 Spielen in Serie ohne Niederlage wieder geschlagen vom Platz - trotz des Mitwirkens von Philippe Coutinho und des eingewechselten Neymar. Für Brasiliens Nationaltrainer Tite bedeutete die Pleite seine dritte Niederlage als Coach des fünfmaligen WM-Champions.

Hingegen gab sich Brasiliens Erzrivale Argentinien, am 9. Oktober in Dortmund nächster Länderspiel-Gegner der deutschen Nationalmannschaft, gegen Mexiko auch ohne seinen Superstar Lionel Messi beim 4:0 (4:0) keine Blöße. Beim Länderspieldebüt von Borussia Dortmunds Bundesliga-Legionär Leonardo Balerdi, der sieben Minuten vor Spielende auf das Feld kam, überragte Lautaro Martinez vom italienischen Topklub Inter Mailand mit drei Treffern.

Fußball-EM Marco Reus muss endlich im DFB-Team ankommen

Fußball

Marco Reus muss endlich im DFB-Team ankommen

Die Nationalmannschaft hat nur noch wenige Führungsspieler - und Marco Reus füllt diese Rolle noch nicht wirklich aus. Dabei bräuchte das junge Team seine Präsenz.   Kommentar von Philipp Selldorf