Süddeutsche Zeitung

EM-Qualifikation:Deutsche Basketballer ohne Weiler-Babb nach Bulgarien

Die deutschen Basketballer müssen im zweiten Spiel der EM-Qualifikation auf einen wichtigen Spieler verzichten. Wer nachrückt, ist noch offen.

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Ludwigsburg (dpa) - Die deutschen Basketballer müssen im zweiten Spiel der EM-Qualifikation auf Nick Weiler-Babb verzichten.

Der 28 Jahre alte Guard von Bayern München fällt für die Partie in Bulgarien am Sonntag (16.00 Uhr/MagentaSport) wegen eines Trauerfalls in der Familie aus. „Riesenrespekt für Nick, dass er unter diesen Umständen sich bereit erklärt hat, im ersten Spiel dabei zu sein“, sagte Bundestrainer Gordon Herbert am Abend nach dem klaren 85:61 gegen Montenegro in Ludwigsburg. Weiler-Babb kam in der Partie auf zehn Zähler.

Wer für Weiler-Babb, der die WM im vergangenen Jahr wegen einer Verletzung verpasst hatte, in den Kader rutscht, ließ Herbert noch offen. Der Nationalcoach hatte am Donnerstag kurz vor der Begegnung gegen Montenegro Johann Grünloh, Max DiLeo und Bennet Hundt gestrichen. Die beiden Guards DiLeo und Hundt flogen am Freitag von Frankfurt am Main aus mit nach Sofia. Wer von beiden am Sonntag im Zwölfer-Kader steht, will Herbert dann vor Ort entscheiden.

© dpa-infocom, dpa:240223-99-92458/4

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-240223-99-92458
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal