bedeckt München 29°

EM-Qualifikation, 2. Spieltag:Portugal in der Krise

Norwegen schlägt Portugal mit 1:0, Frankreich feiert ein Erfolgserlebnis gegen Bosnien, Huntelaar erzielt erneut zwei Tore und Tschechien verliert gegen Litauen. Alle Ergebnisse des 2. Spieltags der EM-Qualifikation.

9 Bilder

-

Quelle: AFP

1 / 9

Norwegen schlägt Portugal mit 1:0, Frankreich feiert ein Erfolgserlebnis gegen Bosnien, Huntelaar erzielt erneut zwei Tore und Tschechien verliert gegen Litauen. Alle Ergebnisse des 2. Spieltags der EM-Qualifikation.

Die türkische Fußball-Nationalmannschaft hat in der deutschen Gruppe A auch ihr zweites EM-Qualifikationsspiel erfolgreich bestritten. Die Auswahl um Bayern-Profi Hamit Altintop kam am Dienstagabend in Istanbul zu einem umkämpften 3:2 (0:1)-Sieg gegen Belgien, das vier Tage zuvor mit 0:1 gegen Deutschland verloren hatte. Für die Gäste war Bayern Münchens Verteidiger Daniel van Buyten (28./69. Minute) zweimal erfolgreich, die Tore der Türken erzielten Hamit Altintop (48.), Semih Sentürk (66.) und Arda Turan (78.). Im zweiten Spiel der Gruppe A kam Österreich zu einem Last-Minute-Sieg gegen Kasachstan. Roland Linz (90.+1) und Erwin Hoffer von Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern (90.+2) trafen in der Nachspielzeit zum 2:0 (0:0).

Die Ergebnisse der Gruppe A:

Türkei - Belgien 3:2 (0:1)

Österreich - Kasachstan 2:0 (0:0)

Deutschland - Aserbaidschan 6:1 (3:0)

1. Deutschland 2 2 0 0 7:1 6

2. Türkei 2 2 0 0 6:2 6

3. Österreich 1 1 0 0 2:0 3

4. Belgien 2 0 0 2 2:4 0

5. Aserbaidschan 1 0 0 1 1:6 0

6. Kasachstan 2 0 0 2 0:5 0

103102640

Quelle: AFP

2 / 9

Der ehemalige Gladbacher Bundesliga-Trainer Dick Advocaat hat bei seiner Heimpremiere als russischer Auswahlcoach eine Pleite erlebt. Die "Sbornaja" unterlag in der EM-Qualifikation mit 0:1 (0:1) gegen WM-Teilnehmer Slowakei. Den entscheidenden Treffer für die Gäste erzielte Miroslav Stoch (im Bild) von Fenerbahce Istanbul in der 27. Minute. Zum Start der Qualifikation hatte der Stuttgarter Pawel Pogrebnjak beim 2:0-Erfolg in Andorra als Doppeltorschütze die Russen vor einer Blamage in der Gruppe B bewahrt. Die Slowakei hat dagegen mit dem zweiten Erfolg nach dem 1:0 gegen Mazedonien einen perfekten Start auf dem Weg nach Polen und in die Ukraine erwischt.

Die Ergebnisse der Gruppe B:

Russland - Slowakei 0:1 (0:1)

Mazedonien - Armenien 2:2 (1:1)

Irland - Andorra 3:1 (2:1)

1. Irland 2 2 0 0 4:1 6

2. Slowakei 2 2 0 0 2:0 6

3. Russland 2 1 0 1 2:1 3

4. Mazedonien 2 0 1 1 2:3 1

5. Armenien 2 0 1 1 2:3 1

6. Andorra 2 0 0 2 1:5 0

Italy's Cassano controls the ball during their Euro 2012 qualifying soccer match against Faroe Islands in Florence

Quelle: REUTERS

3 / 9

Der entthronte Weltmeister Italien hat seinen zweiten Sieg in der EM-Qualifikation eingefahren. Die Squadra Azzurra setzte sich in Florenz locker mit 5:0 (3:0) gegen die Färöer durch. Das Team des neuen Trainers Cesare Prandelli legte bereits in der ersten halben Stunde den Grundstein zum Sieg gegen den krassen Außenseiter. Alberto Gilardino (11.), Daniele de Rossi (22.) und Antonio Cassano (27., im Bild) waren erfolgreich. Nach der Pause schraubten Fabio Quagliarella (81.) und Andrea Pirlo (90.) den Erfolg in eine standesgemäße Höhe. Italien war mit einem mühevollen 2:1-Sieg in Estland in die Qualifikation gestartet.

Die Ergebnisse der Gruppe C:

Serbien - Slowenien 1:1 (0:0) Italien - Färöer 5:0 (3:0)

1. Italien 2 2 0 0 7:1 6

2. Serbien 2 1 1 0 4:1 4

3. Nordirland 1 1 0 0 1:0 3

4. Estland 2 1 0 1 3:3 3

5. Slowenien 2 0 1 1 1:2 1

6. Färöer 3 0 0 3 1:10 0

-

Quelle: AFP

4 / 9

Die französische Fußball-Nationalmannschaft hat ihren Abwärtstrend vorerst gestoppt. Die bei der WM in Südafrika völlig enttäuschende Auswahl der "L'Équipe Tricolore" gewann vier Tage nach der 0:1-Blamage gegen Weißrussland in Bosnien mit 2:0 (0:0). Gegen Edin Dzeko und Co. trafen Karim Benzema (72. Minute) und Florent Malouda (79., im Bild) am Dienstagabend in Sarajevo für die Gäste.

Die Ergebnisse der Gruppe D:

Weißrussland - Rumänien 0:0

Albanien - Luxemburg 1:0 (1:0)

Bosnien - Frankreich 0:2 (0:0)

1. Albanien 2 1 1 0 2:1 4

2. Weißrussland 2 1 1 0 1:0 4

3. Bosnien 2 1 0 1 3:2 3

4. Frankreich 2 1 0 1 2:1 3

5. Rumänien 2 0 2 0 1:1 2

6. Luxemburg 2 0 0 2 0:4 0

FBL-EURO-2012-NED-FIN

Quelle: AFP

5 / 9

Der Neu-Schalker Klaas-Jan Huntelaar war mit zwei Treffern wieder einmal Matchwinner für die niederländische Fußball-Nationalmannschaft. Der 27-Jährige traf doppelt zum 2:1 (2:1)-Sieg gegen Finnland in der Qualifikation zur EM 2012. Dem Torjäger war bereits beim 5:0-Auftaktsieg von Oranje in San Marino ein Dreierpack gelungen. Die Niederlande erwischten die Finnen eiskalt. Nach dem 1:0 in der 7. Minute legte Huntelaar bereits in der 16. Minute per Elfmeter das 2:0 nach. Zwar gelang dem ehemaligen Gladbacher Stürmer Mikael Forssell schnell der Anschlusstreffer (18.), doch mehr war für die Finnen in Rotterdam nicht drin. In Joris Mathijsen (Hamburger SV), Mark van Bommel (Bayern München) und Huntelaar gehörten drei Bundesliga-Profis zur Startelf. Die Hamburger Eljero Elia - für den ehemaligen HSV-Spielmacher Rafael van der Vaart - und Ruud van Nistelrooy für Matchwinner Huntelaar wurden eingewechselt.

Die Ergebnisse der Gruppe E:

Schweden - San Marino 6:0 (3:0)

Niederlande - Finnland 2:1 (2:1)

Ungarn - Moldau 2:1 (0:0)

1. Schweden 2 2 0 0 8:0 6

2. Niederlande 2 2 0 0 7:1 6

3. Moldau 2 1 0 1 3:2 3

4. Ungarn 2 1 0 1 2:3 3

5. Finnland 2 0 0 2 1:4 0

6. San Marino 2 0 0 2 0:11 0

Ivica Olic, Avraam Papadopoulos

Quelle: AP

6 / 9

Die Ergebnisse der Gruppe F:

Georgien - Israel 0:0

Malta - Lettland 0:2 (0:1)

Kroatien - Griechenland 0:0

1. Kroatien 2 1 1 0 3:0 4

2. Israel 2 1 1 0 3:1 4

3. Lettland 2 1 0 1 2:3 3

4. Griechenland 2 0 2 0 1:1 2

5. Georgien 2 0 2 0 1:1 2

6. Malta 2 0 0 2 1:5 0

-

Quelle: AFP

7 / 9

Wayne Rooney (im Bild) hat England zum erhofften Sieg in der Schweiz geführt. Der Stürmerstar von Manchester United brachte mit seinem ersten Länderspieltor seit knapp einem Jahr (10. Minute) die "Three Lions" am Dienstagabend in Basel auf die Siegerstraße. Anschließend trafen Adam Johnson (69.) und Darren Bent (88.), für die Schweizer war Xherdan Shaqiris Anschlusstreffer (71.) zu wenig. Mit dem 3:1 (1:0) gegen die von Ottmar Hitzfeld betreuten Schweizer machten die bei der WM enttäuschenden Engländer nach dem 4:0 gegen Bulgarien ihren Traumstart in die EM-Qualifikation perfekt. Die Eidgenossen stehen nach der Auftaktpleite dagegen schon unter Druck.

Die Ergebnisse der Gruppe G:

Bulgarien - Montenegro 0:1 (0:1)

Schweiz - England 1:3 (0:1)

1. England 2 2 0 0 7:1 6

2. Montenegro 2 2 0 0 2:0 6

3. Wales 1 0 0 1 0:1 0

4. Schweiz 1 0 0 1 1:3 0

5. Bulgarien 2 0 0 2 0:5 0

-

Quelle: AFP

8 / 9

Portugal muss bangen. Nach dem blamablen 4:4 gegen Zypern verlor das Team mit 0:1 (0:1) in Norwegen. Erik Huseklepp (21., im der Bildmitte) stürzte die Portugiesen noch tiefer in die Krise.

Die Ergebnisse der Gruppe H:

Dänemark - Island 1:0 (0:0)

Norwegen - Portugal 1:0 (1:0)

1. Norwegen 2 2 0 0 3:1 6

2. Dänemark 1 1 0 0 1:0 3

3. Zypern 1 0 1 0 4:4 1

4. Portugal 2 0 1 1 4:5 1

5. Island 2 0 0 2 1:3 0

FBL-EURO-2012-CZE-LTU

Quelle: AFP

9 / 9

Die Ergebnisse der Gruppe I:

Tschechien - Litauen 0:1 (0:1)

Schottland - Liechtenstein 2:1 (0:0)

1. Schottland 2 1 1 0 2:1 4

2. Litauen 2 1 1 0 1:0 4

3. Spanien 1 1 0 0 4:0 3

4. Tschechien 1 0 0 1 0:1 0

5. Liechtenstein 2 0 0 2 1:6 0

© (sueddeutsche.de/dpa/sid)/dop
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB