bedeckt München 17°

Joachim Löw:Isch bald over

Germany Training Session

Europameister oder nicht Europameister, das ist die Frage, die sich für Joachim Löw, den Schöngeist unter den Bundestrainern, noch stellt.

(Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images)

Was ist los mit Jogi Löw? Sein letztes großes Turnier dürfte darüber entscheiden, wie man auf die Ära dieses Bundestrainers zurückblicken wird. Eine einfache Fachfrage könnte den Ausschlag geben.

Von Christof Kneer

Es muss eine Weltpremiere gewesen sein: Joachim Löw sprach über Einwürfe. "So was möchte ich eigentlich nicht sehen", sagte der Bundestrainer und sah streng in die Kamera. Seine Mannschaft, das nur nebenbei, hatte gerade 7:1 gewonnen, zwar nicht gegen Brasilien in einem WM-Halbfinale, sondern gegen Lettland in einem Testspielchen, aber immerhin: Ein 7:1 ist ein 7:1 und nach gesundem Menschenverstand schon auch ein Grund zum Freuen. Vor und nach seinem Weltpremierensatz hatte Löw tatsächlich eine grandseigneurartige Zufriedenheit ausgestrahlt, aber eben: dieser Einwurf! Der hatte ihm gar nicht gefallen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bestseller von Lotta Lubkoll
Wie Pippi Langstrumpf sein
Populismus
Die Einsamkeit der Querdenker
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Corona-Einreisekontrollen der Bundespolizei
Corona-Kontrollen
"Willkommen, bitte beachten Sie die Regeln"
Coronavirus: Covid-Impfung in London
Delta-Variante
Die Gefahr für Geimpfte ist niedriger, aber nicht null
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB