EM 2020 Bierhoff sucht ein Campo Bayern

Idyllisches Murnau: Bezieht hier die DFB-Mannschaft bei der EM 2020 ihr Quartier?

(Foto: Imago)
  • Der DFB sieht sich in Bayern nach einem Quartier für die Europameisterschaft um.
  • In der Auswahl sind Garmisch-Partenkirchen, Murnau, das Tegernseer Tal und Herzogenaurach.
Von Matthias Köpf

Die D-Junioren des SV Ohlstadt hatten sich zuerst kaum aus der Kabine getraut, und das lag keineswegs an ihrem Gegner im Lokalderby, dem TSV Murnau. "Für die war das natürlich ein Highlight", sagt Markus Weber über seine Nachwuchsspieler, und auch der Fußballabteilungsleiter des SV meint damit nicht das Derby der D-Jugend, das die Ohlstädter dann mit 0:1 verloren haben. Markus Weber selbst war an dem Tag mit jemandem vom DFB wegen des Sportplatzes verabredet, aus den Autos gestiegen sind dann Bundestrainer Joachim Löw persönlich und dessen engste Entourage aus Markus Sorg, Andi Köpke und Oliver Bierhoff. Der DFB-Direktor Bierhoff hat am Mittwoch bei einem Empfang in Mainz den Grund für den Besuch in Ohlstadt genannt: Der DFB sieht sich in Bayern nach einem passenden Teamquartier für die EM 2020 um.

"Ziel ist es, im weiteren Umfeld von München das Basiscamp aufzuschlagen, um eine weite Anreise zu vermeiden", sagte Oliver Bierhoff genau ein Jahr vor dem Eröffnungsspiel der EM, die in zwölf verschiedenen Ländern ausgetragen wird. Die deutsche Elf, die noch nicht endgültig für das Turnier qualifiziert ist, würde zwei Vorrundenpartien in der Münchner Arena spielen. "Wir werden nicht mehr allzu lange warten können, deshalb schauen wir uns schon um", sagte Bierhoff in Mainz.

DFB-Elf in der Einzelkritik

Reus wirft Bonbons vom Fasnachtswagen

Umgesehen haben sich Bierhoff, Löw, Sorg und Köpke vor einigen Wochen aber nicht nur am Sportplatz des SV Ohlstadt, sondern auch an mehreren anderen Orten in der Umgebung. Im Rathaus von Garmisch-Partenkirchen gab es einen Termin mit der Bürgermeisterin.

Über eine Entscheidung dringt aus dem Rathaus aber ebenso wenig wie aus Murnau, wo es ein Fünf-Sterne-Hotel gibt, dessen Geschäftsführer die DFB-Delegation zum Ohlstädter Sportplatz begleitet hat. Bisher gebe es weder eine Zu- noch eine Absage, heißt es. Neben dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen gelten das Tegernseer Tal oder Herzogenaurach als mögliche Standorte für das deutsche EM-Quartier.

Frauenfußball Grätsche ins Glück

DFB-Team bei der WM

Grätsche ins Glück

Die deutschen Fußballerinnen bleiben auch beim 1:0 gegen Spanien spielerisch einiges schuldig, zeigen sich aber kämpferisch stark. Bestes Beispiel: das Siegtor von Sara Däbritz, das nah ans Achtelfinale führt.   Von Ulrich Hartmann