Elf des Spieltags in der BundesligaKurz gestoppt vom Bierbecher

Marko Marin wird von Unrat aus der Hamburger Fankurve getroffen - rächt sich aber auf seine ganz eigene Art. Bei Schalke stiehlt Klaas-Jan Huntelaar Rekordmann Raúl die Show, Nikolce Noveski erfindet die Gurkengrätsche - und Uli Hoeneß verdrückt gegen die Bayern-Krise erst mal eine Wurstsemmel.

Elf des Spieltags in der Bundesliga – Otto Rehhagel

Bremens Marko Marin wird von Unrat aus der Hamburger Fankurve getroffen - rächt sich aber auf seine ganz eigene Art. Bei Schalke stiehlt Klaas-Jan Huntelaar Rekordmann Raúl die Show, der Mainzer Nikolce Noveski erfindet die Gurkengrätsche - und Uli Hoeneß verdrückt gegen die Bayern-Krise erstmal eine Wurstsemmel. Die Elf des Spieltags.

Er saß in keinem Stadion, er sprach in kein Mikrofon, er tauchte vor keiner Kamera auf. Und dennoch war Otto Rehhagel die Attraktion des Samstags. König Otto kehrt mit 73 Jahren in die Bundesliga zurück, wird Trainer von Hertha BSC Berlin. Die meisten Fußball-Freunde glaubten wohl an einen Faschings-Klamauk. Auf zwölf Partien ist die Rückkehr Rehhagels angesetzt, zwei Relegationsspiele könnten hinzukommen. Für den ehemaligen Bundesliga-Profi Jan-Aage Fjörtoft ist es "das größte Comeback seit Elvis 1968". Und der sang dann immerhin noch acht Jahre lang.

(hum)

Bild: dpa 20. Februar 2012, 10:442012-02-20 10:44:19 © SZ.de/fred/ebc/gba