Elf des SpieltagsDer beinharte Schuster

Mittelfeldspieler Julian Schuster ist im Spiel gegen Bayern mit zwei Fouls der mit Abstand ruppigste Freiburger, Arjen Robben spielt mit den Kräften von Superman und Spiderman, Timo Hildebrand ist wohl froh, wenn seine Zeit in Frankfurt wieder zu Ende ist. Die Elf des 16. Bundesliga-Spieltags.

Ciro Immobile

Es heißt ja immer: Wer in Dortmund ankommt, braucht eine ganze Weile, bis er sich an die spezielle Herangehensweise von Trainer Jürgen Klopp gewöhnt. Nun, Ciro Immobile gibt Anzeichen, dass der Break Even bei ihm nun erreicht sein könnte. Gegen den VfL Wolfsburg rannte, ackerte, spielte und schoss er wie nie zuvor im gelb-schwarzen Trikot. Er bereitete das erste Tor vor, schoss das zweite. "Es war ohne Zweifel sein bestes Spiel. Wir haben seine Laufwege ein wenig verändert", erklärte Klopp. Ein bisschen emotionaler, kloppscher äußerte sich der Italiener selbst: Er sagte im TV-Sender Sky: "Wenn wir so spielen, wie Borussia spielen kann, mit dem Messer zwischen den Zähnen, dann können wir jedem wehtun." Recht so. Das ist Dortmund. Von hum

Bild: REUTERS 18. Dezember 2014, 10:512014-12-18 10:51:15 © Süddeutsche.de/fued/leja