Elf des Bundesliga-Spieltags – Armin Veh

Armin Veh: Frankfurts Trainer ist in diesen Tagen ein gefragter Mann. Trotz der Niederlage gegen Stuttgart leistet der Coach bei der Eintracht erfolgreiche Arbeit, weshalb sie in am Main sicher gerne länger engagieren wollen. Doch Veh ist eben keiner für langfristige Planungen - er gefällt sich als begehrter Jahresarbeiter und schließt meist nur kurzfristige Verträge ab. So will der 52-Jährige erst in der Länderspielpause entscheiden, ob er nun seinem Verein treu bleibt. Noch hat Veh also keine neuen Arbeitspapiere unterschrieben - weder bei Frankfurt noch bei Schalke 04. "Wenn ich das gemacht hätte, hätte ich das schon gesagt", sagte Veh nach dem 1:2 gegen den VfB: "Ich habe mich noch nicht entschieden. Wir müssen noch ein paar Tage warten." Dabei scheint so manches Boulevardblatt längst mehr zu wissen ...

(jbe)

Bild: Bongarts/Getty Images 18. März 2013, 10:142013-03-18 10:14:03 © SZ.de/jbe/ebc