Elf des Bundesliga-SpieltagsKampfansagen von Luiz Gustavo

Erst vor wenigen Tagen ist Luiz Gustavo vom FC Bayern nach Wolfsburg gewechselt - mitgebracht hat er große Ziele und flotte Sprüche. Matthias Sammer legt sich mit dem spanischen Verband an. In Gladbach hat ein Rasensprenger seinen großen Auftritt.

Elf des Bundesliga-Spieltags – Jonas Hofmann

Erst vor wenigen Tagen ist Luiz Gustavo vom FC Bayern nach Wolfsburg gewechselt - mitgebracht hat er große Ziele und flotte Sprüche. Matthias Sammer legt sich mit dem spanischen Verband an. In Gladbach hat ein Rasensprenger seinen großen Auftritt.

Die Elf des Spieltags.

Jonas Hofmann: Pierre-Emerick Aubameyang, Henrikh Mkhitaryan und der Grieche Sokratis - insgesamt 50 Millionen Euro hatte der BVB vor Saisonstart in seine Zugänge investiert. Gegen Braunschweig standen sie alle in der Startelf, doch am Ende war es der reichlich unbekannte Jonas Hofmann, der die Dortmunder vor den ersten Punktverlusten der Spielzeit bewahrte. Acht Minuten nach seiner Einwechslung erzielte der 21-Jährige nicht nur den Führungstreffer, sondern holte auch den Elfmeter zum 2:0 heraus. "Ich sollte einfach wie im Training Gas geben und Spaß haben", sagte der gebürtige Heidelberger und verriet seine Abendplanung, "ich werde nach Hause gehen und mir mit meiner Freundin einen gemütlichen Abend machen." Es dürfte nicht sein letzter Einsatz in dieser Saison gewesen sein. Trotz Aubameyang, trotz Mkhitaryan, trotz Sokratis.

(vf)

Bild: AFP 19. August 2013, 09:042013-08-19 09:04:45 © Süddeutsche.de/jbe/vf/ebc