Eisschnelllauf:Pechstein: Olympia mit 49

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein, 49, ist zum achten Mal für Olympische Winterspiele nominiert und würde bei einem Start in Peking zum bislang alleinigen Rekordhalter, dem japanischen Skispringer Noriaki Kasai, aufschließen. Älter war zudem nie eine Teilnehmerin an Winterspielen. Die Berlinerin , dekoriert mit fünfmal Olympiagold, wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) in der ersten Nominierungsrunde für die anstehenden Winterspiele (4. bis 20. Februar) berufen. Der DOSB nominierte am Dienstag die ersten 20 Athleten aus den Sportarten Eiskunstlauf, Eisschnelllauf und Rodeln. Die zweite und letzte Runde ist für 18. Januar angesetzt. Mehrere Rodel-Medaillengewinner von 2018, darunter die Goldstaffel um Natalie Geisenberger, Tobias Wendl/Tobias Arlt und Johannes Ludwig, sind ebenso dabei wie Olympiasieger Felix Loch.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB