bedeckt München

Eisschnelllauf:Mit Gunda Niemann

DESG verstärkt seine Trainerteams

Olympiasiegerin Gunda Niemann-Stirnemann soll den Neuaufbau im Eisschnelllauf begleiten. Unter dem kommissarischen Präsidenten Matthias Große werden die 53-Jährige und der frühere Spitzenathlet Andreas Behr als "Performance Manager" im deutschen Verband DESG das Training bei Frauen und Männern für die Teamwettbewerbe übernehmen. Beide sollen dem neuen Bundestrainer zuarbeiten; der Posten ist vakant, vorläufig übernimmt Teamleiter Helge Jasch. Als Teamkapitäne wurden Claudia Pechstein und der WM-Dritte Patrick Beckert nominiert. "Matthias Große steht komplett hinter meinem sportlichen Weg, und ich stehe zu 100 Prozent hinter ihm als Präsidenten", sagt Beckert. Pechsteins Lebensgefährte Große will sich im September beim Verbandstag zum DESG-Chef wählen lassen.

© SZ vom 28.07.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite