bedeckt München 27°

Eisschnelllauf:DESG verschiebt Versammlung

Die Außerordentliche Mitgliederversammlung mit Präsidentenwahl in der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) ist vom amtierenden Präsidium auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Bei der Versammlung sollten am 28. März in Erfurt die Weichen für den finanziell angeschlagenen Verbandes gestellt werden. Die Verschiebung wurde mit der "aktuellen Situation im Zusammenhang mit der dynamischen Ausbreitung des Coronavirus" begründet. Bislang lagen zwei Bewerbungen für das seit November 2019 vakante Präsidentenamt vor, darunter von Matthias Große, dem umstrittenen Lebenspartner der Olympiasiegerin Claudia Pechstein. Eine ordentliche Mitgliederversammlung ist für den Herbst anberaumt; ob ein außerordentliches Treffen im Sommer noch sinnvoll erscheint, ist daher offen.

© SZ vom 18.03.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite