Eiskunstlauf:Dortmunder Starostin nur auf EM-Platz 13

Eiskunstlauf
Verpasste einen Platz unter den ersten Zehn: Nikita Starostin. Foto: Mindaugas Kulbis/AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kaunas (dpa) - Der deutsche Vizemeister Nikita Starostin hat mit 211,85 Punkten und dem 13. Rang erneut eine Platzierung unter den ersten Zehn der Eiskunstlauf-EM im litauischen Kaunas verpasst.

In den vergangenen zwei Jahren war der 21 Jahre alte gebürtige Russe und Wahl-Dortmunder auf Position 13 und 15 gelandet. Ein Platz unter den besten zehn Läufer hätte für das nächste Jahr einen zweiten Startplatz gesichert.

Erfolgreich verteidigte der Franzose Adam Siao Him Fa mit einer Serie von Vierfach-Sprüngen sowie einen nicht anerkannten Rückwärtssalto mit 276,17 Punkten souverän den EM-Titel erfolgreich. Überraschend gewann der Este Aleksandr Selevko die Silbermedaille mit 256,99 Punkten vor Matteo Rizzo aus Italien (250,87).

© dpa-infocom, dpa:240112-99-589998/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: