Eiskunstlauf:Debütantin Isaev auf Rang 15 - Belgierin Hendrickx holt Gold

Eiskunstlauf
Kam bei ihrem EM-Debüt auf den 15. Platz: Kristina Isaev. Foto: Mindaugas Kulbis/AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kaunas (dpa) - Bei ihrem Europameisterschafts-Debüt hat die deutsche Eiskunstlauf-Meisterin Kristina Isaev den 15. Platz erreicht. Für eine nicht fehlerfreie, aber sehenswerte Kür bekam die 22-Jährige aus Mannheim im litauischen Kaunas 155,28 Punkte.

Im vergangenen Jahr war Isaev nur bei der WM am Start und kam auf den 29. Rang. Nach dem Rücktritt von Serienmeisterin Nicole Schott ist Isaev nun die Nummer eins im deutschen Eiskunstlauf der Damen.

Europameisterin wurde Loena Hendrickx, die den ersten Damen-Titel für Belgien in der EM-Geschichte gewann. Mit 213,25 Punkten siegte sie vor der georgischen Vorjahressiegerin Anastassia Gubanowa (206,52). Als Dritte holte Nina Pinzarrone (202,29) die zweite Medaille für Belgien.

© dpa-infocom, dpa:240113-99-596807/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: