bedeckt München
vgwortpixel

Eishockey:Pinguine entlassen Trainer

Die Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben sich zur Halbzeit der Hauptrunde von ihrem Cheftrainer Brandon Reid getrennt. Das gab der finanziell angeschlagene Klub am Tag nach der 2:3-Heimniederlage gegen Bremerhaven (2:3) bekannt. Krefeld steht nach 26 von 52 Spieltagen auf dem zwölften und damit drittletzten Tabellenplatz. "Wir können mit dem bisherigen Saisonverlauf bei einer Bilanz von sieben Siegen und 19 Niederlagen nicht zufrieden sein. Insbesondere die Heimbilanz fällt mit drei zu zehn enttäuschend aus. Deshalb habe ich Brandon Reid mitgeteilt, dass sich unsere Wege trennen werden", sagte Geschäftsführer Matthias Roos. Der Kanadier Reid hatte den Posten im Vorjahr übernommen, sein Nachfolger soll zeitnah bekannt gegeben werden.