Süddeutsche Zeitung

Eishockey - Mannheim:DEL: Vierter Sieg für Adler Mannheim gegen München

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mannheim (dpa) - Die Adler Mannheim haben auch das vierte Hauptrunden-Topspiel in dieser Saison gegen den EHC Red Bull München für sich entschieden. Mit dem 2:0 (1:0, 1:0, 0:0)-Erfolg untermauerte die Mannschaft von Trainer Pavel Gross am Montagabend ihren Status als Topfavorit in der Deutschen Eishockey Liga.

Nicolas Krämmer nach 70 Sekunden sowie der 18-jährige Florian Elias Mitte des zweiten Drittels waren die Torschützen für den Meister von 2019. Damit baute der Tabellenführer der Gruppe Süd seinen Vorsprung auf Verfolger München auf neun Punkte aus, die Mannheimer haben zudem ein Spiel weniger absolviert.

"Die Münchner haben ein gutes Spiel gemacht, aber wir haben die Tore geschossen. Ganz einfach. Und Felix hat den Kasten sauber gehalten", sagte Mannheims Verteidiger Denis Reul nach dem letzten Vorrunden-Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser Saison bei MagentaSport auch mit Blick auf Torhüter Felix Brückmann. In der Playoff-Finalserie könnten sich die beiden Topclubs wiedersehen.

Die Schwenninger Wild Wings sicherten mit einem 4:1 (0:1, 1:0, 3:0) gegen die Straubing Tigers den vierten Platz in der Südgruppe ab. Die ersten Vier sind am Ende der Hauptrunde zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt. Der kanadische Verteidiger Colby Robak fiel mit vier Torvorlagen auf.

© dpa-infocom, dpa:210308-99-742288/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210308-99-742288
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal