bedeckt München 16°

Eishockey:Edmonton droht Aus

Draisaitl trifft, doch die Oilers verlieren

Trotz einer überzeugenden Leistung von Leon Draisaitl droht den Edmonton Oilers in der Qualifikations-Serie für die Playoffs der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL das Aus. Der deutsche Ausnahmestürmer traf am Mittwoch beim 3:4 (1:2, 2:0, 0:2) gegen Chicago zwar zweimal und legte einen Treffer auf, doch die Kanadier kassierten im dritten Spiel der Best-of-five-Serie ihre zweite Niederlage. Damit geriet Edmonton in der Serie 1:2 in Rückstand, bei einer weiteren Niederlage ist das Aus besiegelt. "Das ist natürlich enttäuschend - keine Frage", sagte Draisaitl. Bei einem Sieg der Oilers am Freitag fände tags darauf das entscheidende fünfte Spiel statt. Ein frühes Aus wäre für Draisaitl nach seiner bislang herausragenden Saison besonders enttäuschend. Der 24 Jahre alte Kölner ist einer der Kandidaten für die Auszeichnung als wertvollster Spieler. Die am 12. März unterbrochene Saison wird zunächst in Edmonton und Toronto mit 24 Teams fortgesetzt.

© SZ vom 07.08.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite