bedeckt München 17°

Eishockey:Der SC Riessersee verlässt die DEL2

Der Zweite der vergangenen Saison verzichtet freiwillig auf eine weitere Teilnahme - aus finanziellen Gründen.

Der SC Riessersee wird nicht an der kommenden Zweitliga-Eishockey-Saison teilnehmen. In einem offenen Brief teilte der Geschäftsführer und Gesellschafter Udo Weisenburger am Mittwoch mit, dass der SCR "nicht mehr in der DEL2 spielen kann". Ausschlaggebend seien finanzielle Gründe. "Das Loch ist zu groß", erklärte Weisenburger, der von der "schwersten Entscheidung meines Lebens" sprach. Ein seriöses Arbeiten sei "aufgrund der Rahmenbedingungen in Garmisch-Partenkirchen" nicht möglich. Der SC Riessersee Vermarktungs GmbH bleibe nur ein Weg, "um auch zukünftig den Eishockeysport in Garmisch-Partenkirchen erhalten zu können: freiwilliger Verzicht auf den Verbleib in der DEL2 und Konsolidierung im Spielbetrieb der Oberliga Süd", schrieb Weisenburger. Für eine Oberliga-Teilnahme müssten aber auch erst noch die Rahmenbedingungen geschaffen werden. Das DEL2-Aus trifft den Traditionsverein besonders hart, da er auf die erfolgreichste Saison seit langer Zeit zurückblickt. Er war ins Playoff-Finale eingezogen, wo er sich den Bietigheim Steelers geschlagen geben musste.