Eishockey:Bundestrainer Söderholm nominiert Olympia-Kader

Deutschlands Eishockey-Team reist mit zehn Silbermedaillengewinnern von 2018 zu den Olympischen Winterspielen nach Peking. Bundestrainer Toni Söderholm präsentierte bei der Bekanntgabe seines 25-köpfigen Kaders noch zwei Überraschungen: Mit der erneuten Nominierung des Olympiakeepers von 2018, Danny aus den Birken, 36, sowie der von Stürmer Daniel Pietta, 35, war nicht zu rechnen. Aus den Birken dürfte nach einer eher schwachen Saison beim EHC München nur als Nummer drei hinter Mathias Niederberger (Eisbären Berlin) und Felix Brückmann (Adler Mannheim) mitfliegen. Angreifer Pietta (ERC Ingolstadt) nahm zuletzt 2018 noch unter Bundestrainer Marco Sturm an einer WM teil. Bei Olympia war Pietta noch nie. Angeführt wird das Team von Kapitän Moritz Müller von den Kölner Haien. Das Eishockey-Turnier in Peking beginnt am 9. Februar, Deutschland startet einen Tag später gegen Mitfavorit Kanada.

Torhüter: Danny aus den Birken (RB München), Felix Brückmann (Mannheim), Mathias Niederberger (Berlin). - Verteidiger: Konrad Abeltshauser (München), Dominik Bittner (Wolfsburg), Marcel Brandt (Straubing), Korbinian Holzer (Mannheim), Jonas Müller (Berlin), Moritz Müller (Köln) Marco Nowak (Düsseldorf), Fabio Wagner (Ingolstadt). - Stürmer: Lean Bergmann, Nicolas Krämmer, Matthias Plachta, David Wolf (alle Mannheim), Yasin Ehliz, Patrik Hager, Frederik Tiffels (alle München), Dominik Kahun (SC Bern), Tom Kühnhackl, Stefan Loibl (beide Skelleftea AIK), Marcel Noebels, Leonhard Pföderl (bd. Eisbären Berlin), Daniel Pietta ( Ingolstadt), Tobias Rieder (Växjö Lakers).

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB